Essen & Trinken

Sonnenbad

sonnenscheinEndlich Sonne — und plötzlich erinnert sich und weiß jeder in Berlin, wo man draußen sitzen kann. Und wie jedes Jahr tut das der Gastronomie wieder mal „weh“. Übersetzt heißt das: Man ist noch nicht richtig vorbereitet, der Service muss sich erst noch eingrooven in den Ablauf des Open-Air-Betriebes. Doch den Gästen ist das erst mal irgendwie egal. Die gewohnte Anspruchshaltung schmilzt in der Sonne zu ganz einfachen Wünschen. Nur etwas trinken, eine Kleinigkeit essen, man wartet auch etwas länger, ist ja nicht so schlimm, man genießt den Frühling. Auch bleiben die Sonnenanbeter nicht lange an einem Ort. Sie wandern mit dem Sonnenstand. Entspannte erste Sonnenbäder mit Wanderbewe­gungen gab es im Weinbergsweg und am Winterfeldtplatz. Die ersten Liegestühle am Capital Beach Nähe Hauptbahnhof wurden ständig nach der Sonne ausgerichtet. Die Stadt atmet auf — hoffentlich wird es ein guter Sommer für alle, für die Gäste und die Gastronomie.

Mehr über Cookies erfahren