Essen & Trinken

Spanische Küche mit frischen Zuaten im Feliu

juny_brulleFeliu steht in großen Lettern auf dem Schild, und die zwei Räume sehen dann doch anders aus, als die typischen Neuköllner Bar-Cafйs drumherum. Statt Minimalismus, garniert mit Flohmarktmöbeln, dürfen hier auch üppige Grünpflanzen stehen, an den Wänden hängen Bilder und auf einem der dunklen Schränke liegt eine Trompete und noch allerlei andere Deko. Hinter dem riesigen Bartresen ist allerdings die Tapete abgezogen und die bloße Wand blitzt durch, doch noch ein Zugeständnis an die hiesige Innendesign-Vorgabe. Die Karte verrät: wir befinden uns essenstechnisch gesehen in mediterranen Gefilden. Genauer gesagt hat sich das Feliu der katalanischen Küche verschrieben. Sonntags gibt es zum Beispiel nur Fideuа de marisc, eine Abwandlung der Paella mit Nudeln und Meeresfrüchten, die zu mehreren gegessen wird. Als Gruß aus der Küche kommt aber erstmal ein Aperitif, bestehend aus Gazpacho in kleinen Gläschen, der neugierig macht.

Danach probieren wir uns durch die Vorspeisen, zum Beispiel Ceviche de calamar i llagostina, Garnelen und Tintenfisch-Ceviche mit Koriander, Limette und Basilikum-Dressing. Das macht mit den frischen Kräutern und den fein ausbalancierten Nuancen Lust auf warmes Wetter und laue Sommer-Abende. Als nächstes probieren wir geröstete Aubergine mit Miso Vinaigrette und geräuchertem Manchego Käse. Die Zutaten, das merkt man schon nach diesen beiden Gerichten, sind qualitativ hochwertig, das
Gemüse aromatisch und frisch. Das Zusammenspiel zwischen der Aubergine und der Miso-Vinaigrette ist zwar etwas ungewohnt, aber durchaus spannend. Beim Hauptgang kommt iberisches Schweinefilet in Kräutern und Knoblauch mariniert auf den Tisch. Das Fleisch ist zart gegart, die Marinade würzig-gut. Die Beilage, Trinxat de la Cerdanya, entpuppt sich als eine Art katalanisches Kartoffelgratin und überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie. Für den schwarz-weißen Schokoladenkuchen ist im Magen leider kein Platz mehr, wir bleiben trotzdem noch eine ganze Weile im Kerzenschein sitzen und kommen gerne wieder.

Text: azi

Foto: Juny Brullet

tip-Redaktion Empfehlenswert

Feliu Pflügerstraße 4, Neukölln, www.restaurant-feliu.de, Mo-Sa 19-23 Uhr, So 13-18 Uhr, Speisen 6 bis 17 Ђ, Softdrinks ab 2,50 Ђ, Bier (0,5 l) ab 3,50 Ђ, Wein (0,2 l) ab 3 Ђ

WEITERE EMPFEHLUNGEN:

Chay Viet in Mitte

Papaya in Charlottenburg

Fräulein Burger in Mitte

Wartesaal in Potsdam

Sudaka in Schöneberg

Good Time Grill in Charlottenburg

Hendriks in Charlottenburg

Richard in Kreuzberg

La Bigoudиne in Mitte

Caterinas Liaison in Prenzlauer Berg

Volta im Wedding

Papalуtlin Prenzlauer Berg

Chaparro in Kreuzberg

The Grand in Mitte

 

Mehr über Cookies erfahren