Essen & Trinken

Überraschendes und Italienisches im Hendriks

hendriks_c_sarah_heusser_hipiNur ein paar große Leuchtobjekte, weisen den Weg zum  neueröffneten Restaurant Hendriks. Es liegt direkt unter den S-Bahnbögen, das heißt, dass alle fünf Minuten der ganze Raum bebt, die Gläser klirren und das Gespräch kurz unterbrochen wird. Die Karte ist gemischt. Einige italienische Vorspeisen, Pastagerichte und Pizzen, dazu aber auch Schnitzel oder Steak. Eine Pizza, die besonders interessant klingt, ist die „Salsiccia e Radicchio“. Außer den namensgebenden Zutaten enthält sie nämlich ein irritierendes Element: Zimt. Klingt so merkwürdig, dass es gleich bestellt werden muss. Der Service-Mitarbeiter fragt nochmal vorsichtig nach, ob wir auch gesehen haben, welch ungewöhnliches Gewürz hier verwendet wird.

Nach kurzer Zeit ist es dann soweit und die Pizza wird erstmal misstrauisch beschnuppert. Doch der erste Probebissen überzeugt. Der Zimt reiht sich nahtlos in die Geschmacksharmonie mit der pikanten Salsiccia und dem bitteren Radicchio ein, von Weihnachtsassoziationen keine Spur.  Die Begleitung ist nicht so experimentierfreudig und hat „Bigoli con Ragu d’Anatra“ gewählt, Pasta mit Entenragout. Die ist gut gemacht und sehr aromatisch. Trotzdem kann auch die Begleitung nicht anders, als ab und zu ein Stück Pizza zu stibitzen – bei eigentlich resoluter Ablehnung des Weihnachtsgewürzes. Kurzum: Die Zimtpizza ist das Gesprächsthema des Abends. Nach zehn Minuten kommt noch einmal der Mitarbeiter und fragt nach, wie sie schmeckt, das sei nämlich das erste Mal, dass sie bestellt wurde. Wir können den Küchenchef beruhigen, das Experiment ist geglückt.

Text: Annika Zieske

Foto: Sara Heuser / HiPi

tip-Bewertung: Empfehlenswert

Hendriks Straße des 17. Juni 131, Charlottenburg, Tel. 31 80 83 90, www.hendriks-berlin.de, Mo-Sa 8-2 Uhr, So 11-2 Uhr, Speisen 5,90 bis 32,80€, Softdrinks ab 2,40 €, Bier (0,2 l) ab 1,80 €, Wein (0,2 l) ab 4,50 €, Fl. Wein (0,75 l) ab 21,90 €

 

Mehr über Cookies erfahren