Essen & Trinken

Vegane Pizza im Sfizy Veg

Sfizy_Veg_c_jan_wirdeier_hipiAuf der Karte finden sich neben klassischen Pizzavarianten auch ausgefallene wie Oriental Express mit Spinat und Kichererbsen, Radical Chic mit vier verschieden belegten Vierteln unterschiedlichen Gemüses oder eben die Janis-Joplin-Pizza mit Blumen. Abgesehen davon liest sich die Speisekarte wie in jeder anderen Pizzeria: Salami, Schinken, Thunfisch, alles da – selbstverständlich aus veganen Zutaten. Ebenso wie der Käse, der als tierfreies Ersatzprodukt auf die Pizza kommt. Die Wahl fällt letzten Endes auf die Pizza Verdura, mit Tomatensauce, Käse, Basilikum und gegrillten Zucchini, Auberginen und Paprika. Dazu ein Mangoshake mit Sojamilch. Die Bestellung muss am Tresen aufgegeben werden, dann darf Platz genommen werden. Um schlichte Holztische gruppieren sich zusammengewürfelte Stühle, eine Wand ist schwarz gestrichen und mit Bildern und Plakaten dekoriert. Vor der Tür sitzt man trotz der Nähe zur Sonnenallee fast im Grünen, denn auf der anderen Straßenseite liegt der Hertzbergplatz.

Der Mangoshake kommt offenbar ohne Zuckerzusatz aus und wird aus frischen Früchten zubereitet, was dem Geschmack sehr zuträglich ist. Leider führt das auch dazu, dass einige unpürierte Fruchtstücke übrig sind und beim Trinken stören.
Nach kurzer Wartezeit kommt auch die Pizza. Groß, dünn und knusprig und optisch nicht von einer nicht-veganen zu unterscheiden. Der goldbraune, geschmolzene Käse kann geschmacklich zumindest mit Standard-Pizzakäse mithalten. Immerhin ist Käse erfahrungsgemäß eines der am schwersten durch vegane Produkte zu ersetzenden Lebensmittel. Kleiner Kritikpunkt: Ein Hauch weniger Zeit im Ofen wäre der Pizza noch besser bekommen. Dennoch: Die erste vegane Pizzeria der Stadt ist eine gute Alternative für alle, die auf tierische Produkte verzichten wollen. Übrigens muss man dafür nicht mal unbedingt das Haus oder den Sonnenplatz im Park verlassen. Der vegane Lieferservice Vegspress bringt die Pizza auf Wunsch nach Kreuzberg, Neukölln, Alt-Treptow oder in den Friedrichshainer Südkiez.

Text: Lene Bayerlein

Foto: Jan Wirdeier /HIPI

tip-Bewertung: Annehmbar

Sfizy Veg Treptower Straße 95, Neukölln, Mi-So 15-22 Uhr, ein Dienstag im Monat Solitag 18-23 Uhr, www.veganpizzeriasfizyveg.blogspot.de, Lieferservice: http://sfizy.vegspress.de, Tel. 99 54 97 10 oder 0157-34 32 33 76,
S-Bhf. Sonnenallee, Bus M41, 171; Speisen 3 bis 8 Ђ, Softdrinks ab 1 Ђ, Rauchen vor der Tür

WEITERE EMPFEHLUNGEN:

Serrano in Wilmersdorf

to beef or not to beef in Schöneberg

Berlin Moscow in Mitte

Ruben & Carla in Mitte

Long March Canteen in Kreuzberg

Zensaiya in Mitte

Emely in Charlottenburg

Nordbahnhof Two Buddhas in Mitte

Deseo in Friedrichshain

Fischschuppen in Friedrichshain

Tu’es in Kreuzberg

3 Minutes sur Mer in Mitte

Hartweizen in Mitte

Das Lokal in Mitte

Auberge Marйchal Ney in Mitte

Mehr über Cookies erfahren