Essen & Trinken

In Vergessenheit geraten

onseneiDas berühmte Ei kommt ursprünglich aus Japan. Onse heißt Quelle und bezeichnet eine Garmethode. Es gibt in Berlin nur einen, der diese spezielle Eierspeise zur Perfektion gebracht hat. Das ist Christian Lohse, der einzige Zwei-Sterne-Koch Berlins. Und es gibt auch nur einen Erfinder der Erlebnisgastronomie, das ist Hans-Peter Wodarz. „Das Onsenei ist der beliebteste Gang der letzten Jahre“, bestätigt der gerade zum Innovator 2010 gekürte Palazzo-Erfinder und -Betreiber. Das „knusprig gebackene Onsenei an Berliner Grün’ Soß“ funktioniert nur mit Bio-Eiern und wird bei 60 Grad für 30 Minuten im Wasserbad gegart. Das Palazzo-Menü im Gourmet-Theater umfasst vier Gänge und begleitet außerordentliche artistische Leistungen der internationalen Künstler-Truppe.

Palazzo Invalidenstraße/Ecke Friedrich-List-Ufer, Mitte, Di-Sa 19.30 Uhr, So 18 Uhr, Hotline: 01805-38 88 83; www.palazzo.org

 

 

Weitere Empfehlungen:

Kohlrouladen

Jägerschnitzel

Fleischfondue

Chateaubriand

Schokoladenpudding

Pasta in Flammen

Rosewein mit Bügelverschluss

Holsteiner Schnitzel

Pfirsich Melba

Pumpernickelwürfel

Ananasbowle

Birne Helene

Kullerpfirsich

Spargel-Schinken-Röllchen

Käseigel

Soleier

Osterzopf

Russische Eier

Strammer Max

Ragout fin

Der Hungerturm

Schaschlik

Djuvec-Reis

Mehr über Cookies erfahren