Essen & Trinken

In Vergessenheit geraten

guenkohlEs ist genau die richtige Jahreszeit für den auch als Friesische Palme bekannten Kohl. Björn Hansow, der Chef vom Restaurant am Grunewaldturm, ist sich da ganz sicher. Dass der Grünkohl erst mal Frost abkriegen muss, damit er richtig gut schmeckt, ist ihm auch klar. Die Zubereitung ist ganz klassisch: Grünkohl wird mit Speck, Zwiebeln und Gänseschmalz angebraten und gedünstet. „Zudem wird er immer besser, je öfter man ihn aufwärmt.“ Der Rauch des Specks würde sich dann mehr entfalten. In den nächsten Wochen gibt es in Hansows empfehlenswertem Ausflugsrestaurant (moderate Preise, guter Service) Hafermastgans mit Grünkohl, Knödeln und Bratapfel – nach einem Spaziergang im Schnee eine willkommene Belohnung.

Restaurant im Grunewaldturm
Havelchaussee 61, Wilmersdorf, Tel. 41 72 00 01, www.restaurant-grunewaldturm.de, tgl. ab 10 Uhr; zudem werden Kochkurse zum Thema regionale Küche angeboten

 

Weitere Empfehlungen:

Onsenei

Kohlrouladen

Jägerschnitzel

Fleischfondue

Chateaubriand

Schokoladenpudding

Pasta in Flammen

Rosewein mit Bügelverschluss

Holsteiner Schnitzel

Pfirsich Melba

Pumpernickelwürfel

Ananasbowle

Birne Helene

Kullerpfirsich

Spargel-Schinken-Röllchen

Käseigel

Soleier

Osterzopf

Russische Eier

Strammer Max

Ragout fin

Der Hungerturm

Schaschlik

Djuvec-Reis

Mehr über Cookies erfahren