In Vergessenheit geraten

Königsberger Klopse

klopse

Berlins Küche ist vielfältig, an jeder Ecke kulinarische Neuentdeckungen und aufregende Trends. Dabei geraten allerlei traditionelle Gerichte und Klassiker der Esskultur in Vergessenheit, wie z.B. Königsberger Klopse

Es soll eine Erfindung der Ostpreußen sein, man schreibt dieses Gericht den Berlinern und den Brandenburgern zu. Eine neue, leicht zweideutige Variante serviert die Crew vom „Mädchen ohne Abitur“ in Kreuzberg. Die nennt dieses Gericht nämlich „Das große Liebesspiel“. Es sind zwei größere Exemplare von Klopsen, die da in der hellen Kapernsauce mit Salzkartoffeln und Gemüse serviert werden. Doch bis auf den Namen und die Größe alles wie gehabt. „Manche Gäste behaupten, da müsste noch Rote Bete dazu“, erklärt Chefkoch Michael Foertsch. Doch das scheint wieder die Variante einer anderen Region zu sein.

Mädchen ohne Abitur Körtestraße 5, Kreuzberg, Tel. 61 62 58 60, www.maedchenohneabitur.de, tgl. 18-2 Uhr, Küche bis 24 Uhr

Weitere Empfehlungen:

Bloody Mary

Feuerzangenbowle

Grünkohl

Onsenei

Kohlrouladen

Jägerschnitzel

Fleischfondue

Chateaubriand

Schokoladenpudding

Pasta in Flammen

Rosewein mit Bügelverschluss

Holsteiner Schnitzel

Pfirsich Melba

Pumpernickelwürfel

Ananasbowle

Birne Helene

Kullerpfirsich

Spargel-Schinken-Röllchen

Käseigel

Soleier

Osterzopf

Russische Eier

Strammer Max

Ragout fin

Der Hungerturm

Schaschlik

Djuvec-Reis

Mehr über Cookies erfahren