Essen & Trinken

Weinhandlung Noer in der Falckensteinstraße

kai_schuette_Noer„Wir sprechen kein Fachchinesisch.“ Andrй Gersdorf ist Sohn einer Gastronomenfamilie und hat Weinwirtschaft studiert. Zuerst war ihm das nichts mit dem Wein. Ihn interessierte eher Marketing, also der wirtschaftliche Aspekt seiner Ausbildung. Doch dann packte ihn die Neugier, was die neue Generation an Winzern mittlerweile so produziert. „So interessieren mich die jungen Winzer aus Rheinhessen zum Beispiel, die sich unter dem Begriff ‚Message in a Bottle‘ zusammengetan haben. Dabei beweisen diese Winzer, dass sie einen hohen Qualitätsanspruch haben.“ Doch die jungen Weinbauern wollen definitiv auch Spaß am Weintrinken vermitteln. Gersdorf eröffnete im Mai mit seiner Partnerin Marion Streubel den Weinladen Noer.

Von zwei Vertretern dieser neuen Generation kommen die besonderen Rotweine, die der Weinhändler  für die Feiertage empfiehlt. Zwei Frühburgunder, die nicht ganz so wuchtig sind, eher elegant und zu einem Festessen passen. Einmal vom Weingut Pfannebecker und von Bischel. Frühburgunder wird, wie der Name schon sagt, zwei Wochen früher geerntet als der Spätburgunder, die Trauben sind kleiner und deshalb ist die Konzentration der Geschmacksstoffe größer und der Ertrag niedriger. Im Vergleich zum Spätburgunder sind diese dann auch gehaltvoller.

„Ich bin ein Fan traditioneller, alter Rebsorten“, bekennt Andrй Gersdorf, Frühburgunder ist eine eigenständige Rebsorte, eine Muta­tion des Pinot Noir. Und für ihn gehört es auch zur Tradition, dass ab Oktober und im November seine Kunden mehr und mehr nach Rotwein fragen. „Bei diesem Wetter ist keinem nach erfrischend fruchtigen Weißweinen.“ Rotwein erwärmt und zu den jahreszeitlich bevorzugten deftigen Mahlzeiten passt der auch besser. Und wenn man nun mal Lust hat einfach ein Glas Wein zu trinken ohne viel Brimborium? Dann kommt ein „Alleskönner“, der Rodrigo aus der oben genannten eigenen Weinlinie zum Zuge. Dieser Spanier wird prosaisch mit „für Gipfelstürmer und Globetrotter. Ergründe anregende Gewürzwelten und feurige Tiefen. Lass dich von meinem markanten Charakter mitreißen und erlebe mit mir das Temperament des Südens“ charakterisiert. Im Kreuzberger Weinladen sollen Menschen ohne Weinwissen eine ungefähre Ahnung bekommen, welchen Wein sie vor sich haben. Und wie man einen guten Wein erkennt? „Man muss einfach immer wieder probieren.“ Das ist zwar immer im Weinladen Noer möglich. Aber jeden ersten Freitag im Monat werden alle Weinsorten geöffnet.

Text: emh

Foto: Kai Schuette / HIPI

Weinhandlung Noer Falckensteinstraße 10, Kreuzberg, Tel. 67 51 62 85, www.noer.de, Di-Do 15-22 Uhr, Fr 15-23 Uhr, Sa 10-23 Uhr

Mehr über Cookies erfahren