Essen & Trinken

Wirtshaus­küche im Heinrich

HeinrichFlorentine Joop, Tochter des Modemachers Wolfgang Joop, hat den Raum modern gestaltet und dabei den Kneipenstil der 20er Jahre zitiert mit Holztischen und klassischen Kneipenstühlen. Ihre Ideen harmonieren ausgezeichnet mit dem Konzept der Küche. Dafür ist Ehemann und Chefkoch Heinrich Beck­mann verantwortlich. Beide haben gemeinsam Rezepte recherchiert und solche Gerichte ausgegraben wie „Stolzer Heinrich“ (Bratwurst mit Gewürzbiersauce, Kartoffelstampf und Rotkohl) oder den Schusterjungenknödel mit Pilzen und Blaubeeren in Weißweincreme.

Es kommen mit frischem Brot der klassische Schmalz und Gewürzgurken auf den Tisch – eine angenehme Reminiszenz an vergessene Berliner Wirtshaus­kultur. Neugier und der Hunger werden erst einmal mit Vorspeisen wie dem Feldsalat mit Walnüssen und Kartoffelvinaigrette, dem Jungen-Spinat-Salat mit Ziegenkäse und einer überzeugenden Bauernpastete befrie­digt. Es sind gute Portionen. Als Hauptgang kommt der Havelzan­der, die Forelle „Müllerin“ und das Rinderfilet auf den Tisch. Wieder üppige Portionen. Das ist, so die engagierte Kellne­rin, den hiesigen Essgewohnhei­ten geschuldet. Man isst meist nur ein Gericht. Egal, der Nachtisch muss auch probiert werden.

Der politisch unkorrekt als „Mohr“ bezeichnete Schokoladenkuchen ist noch warm und scho­koladig, der Kaiserschmarren saftig, wie er sein soll und das Tannenhonigparfait schmeckt, wie es auch heißt, nämlich nach Tannenhonig. Alle Gerichte sind handwerklich gekonnt zubereitet. Sogar die Kartoffelkroketten werden hausgemacht. Das frisch gezapfte Bier Staropram löscht den Durst, die Scheurebe vom Schloss Proschwitz in Sachsen passt hervorragend zu dieser Art von Küche. Wenn jetzt vielleicht das Laufpublikum nicht nur durch die Fenster schaut, sondern auch mal in das Res­taurant einkehrt, dann ist auch die Atmosphäre perfekt für einen unkompliziert angenehmen Abend.

Text: Eva-Maria Hilker

Foto: Judith Triebel

tip-Bewertung: Empfehlenswert

Heinrich Rosa-Luxemburg-Straße 39-41, Mitte, Tel. 13 89 99 06, www.heinrich-restaurant.de; tgl. ab 11.30 Uhr; Speisen von 4,50 bis 21 Ђ, Softdrinks ab 2,20 Ђ, Bier (0,3 l) 2,80 Ђ, Wein (0,2 l) 3,50 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 12 Ђ; Rauchen möglich auf der Empore


Weitere Empfehlungen:

Il Punto in Mitte

Osmanya in Schöneberg

Luchs in Mitte

Tauro in Prenzlauer Berg

The Home in Wilmersdorf

Major Grubert in Neukölln

Est in Charlottenburg

G wie Gulasch in Kreuzberg

Lorberth in Prenzlauer Berg

Nudelhugo in Kreuzberg

Guten Morgen Franz in Mitte

Cafй des Artistes in Schöneberg

Alpenstueck in Mitte

Dachgartenrestaurant Käfer in Mitte

Fagiano in Charlottenburg

La Mano Verde in Schöneberg


Restaurants und Bars von A bis Z

 

 

Mehr über Cookies erfahren