Essen & Trinken

Wo kann man zur Fußball EM gut essen und Fußballkucken?

Im White Trash Fast Food (Schönhauser Allee 6/7, Prenzlauer Berg) wird es besonders skurril authentisch. Denn da wird gekocht, was die fußballspielenden Nationen so an typisch kulinarischen Speisen bieten. Also wenn Griechenland gegen Schweden antritt, könnte es Zaziki auf Köttbullar geben. Was sich zur WM als gut besuchte und charmant improvisierte Public-Viewing-Location herausgestellt hat, ist der Weltempfänger (Anklamer Straße 27, Mitte, Foto). Da wurde dann auch schon mal wegen großen Andrangs der gesamte Platz in Beschlag genommen.

Aber auch auf kulinarische Finessen ist beim Eröffnungsspiel der EM geboten. Sternekoch Kolja Kleeberg feiert im Vau (Jägerstraße 54/55, Mitte) sein traditionelles Hoffest „Rock’n Food“ mit Musik, Weinen und Winzern, mit Speisen und Köchen. Und im Kohlenkeller können Fuß­ballfans abtauchen, um das Spiel zu verfolgen.

zurück zur Übersicht

Mehr über Cookies erfahren