Fine Dining

Zeitgeist im Drive Automobilforum in Mitte

Teltower Rübchen und der Prickelbrause-Effekt: Unter den Linden ist im Zeitgeist ein charmanter, kulinarisch überzeugender Neustart geglückt

Foto: Holm Bieraeugel/ DRIVE Volkswagen Group Forum

Im Zeitgeist steckt ja immer auch diese flüchtige, kurzlebige Komponente. Und so hatten wir das Zeitgeist eigentlich abgeschrieben, als der ehemalige Brandenburger Meisterkoch Philipp Liebisch das Fine-Dining-Lokal in der Automobil-Repräsentanz vor gut einem Jahr nach einer sehr kurzen Saison verlassen hatte. Es folgte eine kreative Pause, ein sehr leiser Neustart – und nun seit wenigen Wochen mit Sebastian Görmar ein junger Koch, der den prädestiniert liegenden Gastraum über Berlins prominentester Kreuzung mit Leidenschaft, Präzision und einer klaren (vorwiegend regional, saisonalen) Vision bespielt. Und mit der nötigen Konzentration auf das Wesentliche: ein kleines Team (in der Küche sind sie zu zweit, dazu die so herzliche wie unaufgeregte Ulrike Jähn im Service) und ein einziges Menü, das in drei bis fünf fein korrespondierenden Gängen (41 bis 64 Euro) geordert werden kann. Alternativen, etwa vegetarische, stehen bei Görmar nicht auf der Karte. Die überlegt sich der Küchenchef lieber im Gespräch mit den Gästen ganz situativ.
In der Küche überlegt er sich derweil Teller, auf denen viel passiert, und die doch immer eine klare Sprache sprechen. Der gebeizte Müritzzander auf Teltower Rübchen etwa, dazu eine Spinatcreme und ein intensiver Fischsud – eine wunderbar ausbalancierte Säure, ein Einklang von Erde und Wasser, Garten und See. Oder die geschmorte Rehkeule mit Topinambur (Püree und Chips), bei der kross geröstetes Urgetreide für ein herrliches, fast an Frühstückszerealien erinnerndes Mundgefühl sorgen. Durch die Bank auf den Punkt und intensiv: die Saucen. Das Prä-Dessert, ein Windbeutel mit Liebstöckel und Erdnusssahne, war im besten Sinne vollmundig, aber dennoch raffiniert – und die selbstgemachten Eberesche-Gummibärchen mit dem Prickelbrause-Effekt ein letzter listig-lustvoller Gruß aus der Küche, dem wir nur ein wohliges „bis bald“ erwidern konnten.
Kritik? Die wenig inspirierte Weinbegleitung und die (noch) kleine Getränkekarte. Flaschenweise kann man indes gute, überwiegend deutsche Sachen finden. Und: Es gibt das hervorragende Rollberg vom Fass.

Zeitgeist im DRIVE. Volkswagen Group Forum, Friedrichstr. 84, Mitte, Tel. 20 92 13 13, Di–Sa 12–14 Uhr und 18–22 Uhr, www.drive-volkswagen-group.com

Bewertungspunkte2

Mehr über Cookies erfahren