Essen & Trinken

Zum Böhmischen Dorf in Neukölln

Zum Böhmischen Dorf in Neukölln

Seit der industriellen Revolution, die eben auch eine logistische war – die Dinge legten plötzlich weite Wege vom Produzenten bis zum Konsumenten zurück –, transportiert und trinkt man Bier aus dem Fass. Daher der Name. Würde man es aus einem Tank trinken, würde es Tankbier heißen. Was es in Prag oder Pilsen schon seit Jahren tut. Dabei ist der Name weniger revolutionär als das Konzept. Direkt ab der Brauerei wird frisch abgefülltes, unpasteurisiertes Pilsener Urquell in Stahltanks bis in die Gaststätten transportiert und dort, ohne die Zugabe von Kohlensäure, gezapft. Zwei Schritte der Haltbarmachung (pasteurisieren und karbonisieren) fallen also weg. Im Ergebnis schmeckt das Pils milder, aber gleichzeitig frischer und aromenreicher. Nun ist Tankbier auch nach Deutschland gekommen. Ebenfalls ohne Umwege aus der Pilsener Brauerei und mit einem Extra­schluck böhmischer Braukultur.     

Text: Clemens Niedenthal

Foto: www.doritguenter.com

Zum Böhmischen Dorf Sanderstraße 11, Neukölln, tgl. ab 17 Uhr, ?Tel. 44 65 16 99, www.zumböhmischendorf.de

Mehr über Cookies erfahren