Bühne/Schauspiel

Die Unmöglichen

Die Unmöglichen
Concertbüro Zahlmann

Kinderwunsch trotz chronischer Krankheit? Ein Elternteil leidet an der Erbkrankheit Mukoviszidose. Aus diesem Grund wird die Entscheidung für die Präimplantationsdiagnostik (PID) getroffen. Das ist ein Untersuchungsverfahren, das der Entscheidung dient, ob ein durch In-vitro-Fertilisation erzeugter Embryo in die Gebärmutter eingepflanzt werden soll oder nicht. In der Adaption des gleichnamigen Paul-Plamper-Hörspiels werden mögliche Lebensläufe der Kinder im Schnelldurchlauf durchgespielt. Die szenische Lesung ist mit u.a. Meret Becker, Ronald Zährfeld und Jan-Josef Liefers prominent besetzt.

Lesung mit geballter Schauspielkunst. Jan-Josef Liefers, Devid Striesow, Meret Becker, Claudia Michelsen, Ronald Zehrfeld und August Zirner setzen hochaktuelles Stück zur Pränatalen Diagnostik in Szene. Ein deutsches Ehepaar reist nach England, um in einer Privatklinik per In-Vitro- Fertilisation ein Kind zu zeugen. Drei Embryonen entstehen, aber nur einer wird eingepflanzt werden. In diesem Moment beginnt eine spekulative Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. In einer Parallelmontage werden die drei möglichen Leben der Embryonen – Amelie, Max und Fabian – erzählt: Was macht das Leben glücklich? Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Welches der drei Leben ist das lebenswerteste? Zu hören sind drei Möglichkeiten, die Eltern werden sich für eine entscheiden. Zurück bleiben: die Unmöglichen.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Bühne/Schauspiel