Dokumentarfilm

Die Staatsfeinde – Kalter Krieg und alte Nazis


Informationen des Veranstalters

ProtagonistInnen mit bewegenden Biographien und bislang unveröffentlichtes Archivmaterial: so beleuchtet der Film die Geschichte der jungen Bundesrepublik. Eine Geschichte von Menschen, die geprägt durch die Schrecken des Krieges zu PazifistInnen wurden und die Einführung einer BRD-Armee verhindern wollten. Ein Engagement, das zu Verfolgung und Gefängnis führte. Darunter waren Menschen, deren Familien im Holocaust ermordet worden waren, wie die des Kampfpiloten Robert Steigerwald und auch Widerstandskämpfer, wie der Marine-Soldat Hans Heisel, der die Wehrmachtsführung in Frankreich in die Luft sprengen wollte. Verfolgt, angeklagt und verurteilt von alten Nazis, die wieder in Amt und Würden waren, wie der ehemalige Wehrmachtsgeneral Hasso von Manteuffel, der 1953 für die FDP in den Bundestag einzog. 1959 wurde er wegen der Hinrichtung eines Wehrmachtssoldaten zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt – nach 2 Monaten Haft wurde er begnadigt.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Dokumentarfilm