Literatur

LIT:potsdam: Chaos und Strategie

Robert Menasse ist ein sowohl besorgter als auch visionärer Europäer, der in seinem Roman „Die Hauptstadt“ Brüssel eine Hauptrolle gibt. Dort werden laut Menasse wie in einem Labor die großen Widersprüche und Konfliktlinien der Europäischen Union durchgespielt. Er schildert, was für Menschen dort leben und arbeiten. Sie sind gut vernetzt, aber einsam. Siebrauchen Freunde, aber wollen unbedingt Karriere machen. Dabei beweisen sie immer wieder, dass ihre Hauptstadt der Sitz der europäischen Vernunft ist. Im Anschluss an die Lesung spricht Denis Scheck mit dem Autor über seinen mit Insiderwissen, Witz und auch Ironie verfassten Gesellschaftsroman. 19.00 Uhr | Park der Villa Jacobs Karten 15 €, ermäßigt 12 €; Platz auf eigener Decke 10 € Kombiticket Floßfahrt + Lesung + Festveranstaltung: 25 €, ermäßigt 22 € Festivalbesucher sind eingeladen, vor und nach der Veranstaltung bei einem Getränk, Imbissoder mitgebrachtem Picknick den historischen Park und die Aussicht auf den Jungfernsee zu genießen. Der Park ist ab 17.00 Uhr, die Bar ist ab 18.00 Uhr geöffnet.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Literatur

Kommentiere diesen Beitrag