Musik/Klassik

Heroines of Sound – Tag 1: Ensemble LUX:NM

Heroines of Sound – Tag 1: Ensemble LUX:NM
Heroines of Sound | Promo

Das heutige beginnende, dreitägige Festival ist eine Hommage an Vorreiterinnen und aktuelle Vertreterinnen elektronischer Musik. Das Berliner Ensemble LUX:NM spielt Werke von Oxana Omelchuk, Carola Bauckholt und Annesley Black. Dazu erklingen Uraufführungen von Laura Mello und Judit Varga. Im zweiten Teil des Abends wird der Blick nach Slowenien gelenkt. Maja Osojnik (Foto) und Irena Tomažin lassen mit einer gemeinsamen Performance den Abend ausklingen.

Zum Festivalauftakt präsentiert „Heroines of Sound“ ein abendfüllendes Konzert mit dem Berliner Ensemble LUX:NM. Neben neuen Werken von Oxana Omelchuk, Carola Bauckholt und Annesley Black sind mit Musik von Laura Mello und Judit Varga ebenfalls zwei „Heroines of Sound“-Kompositionsaufträge in Uraufführung zu hören. Die kammermusikalischen Kompositionen kombinieren traditionelle Instrumente mit teils sehr ungewöhnlichen Objekten, Medien oder Technologien. Ergänzt werden die Werke durch Performances von Maja Osojnik und Irena Tomažin – Vertreterinnen der aktuellen Musikszene Sloweniens-, die anschließend in einer gemeinsamen Performance den ersten Festivalabend ausklingen lassen.

Das Festivalticket finden Sie hier: https://radialsystem.reservix.de/p/reservix/event/1405758

Female Future Sounds

New Perspectives on Gender in Music Business

Ein Gespräch mit den Kuratorinnen von MusicaFemina (AT), City of Women (SL), Archiv Frau und Musik (DE) und Heroines of Sound (DE)

in englischer Sprache

Mit u.a. Teja Reba, Irene Suchy, Mary Ellen Kitchens und Bettina Wackernagel

Im Rahmen von Creative Europe – einem Programm der Europäischen

Union – vernetzt „MusicaFemina“ vier internationale Projekte miteinander, die sich für Gleichstellung im künstlerischen und kulturellen

Sektor einsetzen. Mit den Kuratorinnen von „MusicaFemina“ aus Österreich, „City of Women“ aus Slowenien sowie „Archiv Frau und Musik“ und „Heroines of Sound“ aus Deutschland soll über mögliche Zukunftsperspektiven und die Notwendigkeit der Weiterentwicklung von Frauen*musikfestivals diskutiert werden. Das Panel des ersten Festivalabends gibt einen Überblick über bisherige Aktivitäten

und eröffnet einen Raum für gemeinsame Denk- und Reflexionsprozesse.

Routen auf google.map anzeigen

Bilder

Aktuelle Events in: Musik/Klassik