Musik/Klassik

Yuri Mizobuchi (Mezzosopran), Stephen Barchi (Bass), Mozartensemble Berlin

Berliner Klassiktage – Rokoko en miniature: Joseph Haydn: Streichquartett F-Dur op. 3 Nr. 5 „Serenadenquartett“; Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur „Salzburger Sinfonie“; Giovanni Battista Pergolesi: „Die schlaue Bäuerin“. Eintritt: 30,00 EUR. Weitere Informationen und Tickets: www.berliner-schlosskonzerte.de. Änderungen des Programms sind vorbehalten. – – – In die Epoche des Rokoko versetzt dieses Programm. Haydns „Andante cantabile“ ist eine der bekanntesten Melodien dieser Zeit, wie auch Mozarts „Salzburger Sinfonien“. Für die ausgelassene Heiterkeit stehen besonders komische Operettchen und Singspiele. Pergolesi gilt mit seiner „Serva padrona“ als Schöpfer der Opera buffa; das Werk war in ganz Europa verbreitet und war Vorbild einer ganzen Gattung. Ihre Grundelemente eingängiger Gesang, flotter Tanz und witzige Dialoge sind bereits in diesen komischen Werkchen, die als Einlagen bei Festen und Opernaufführungen Verwendung fanden, dominant und sollten das Publikum niveauvoll unterhalten. „La contadina astuta“, „Die schlaue Bäuerin“, zeigt alle Vorzüge des temperamentvollen Stils des Komponisten. Die Werke sind in Deutschland bereits im 18. Jahrhundert in Übersetzung mit gesprochenem Dialog aufgeführt worden, was ihre Verbreitung und Popularität gefördert hat.

Routen auf google.map anzeigen

Aktuelle Events in: Musik/Klassik