Ausstellung/Andere Orte

Kiezgedächtnis Hakenfelde

Eröffnung am 11.01.2024 um 18 Uhr

Es begrüßt Sie:

Dr. Carola Brückner - Bezirksstadträtin

Ina Rommee und Stefan Kraus - KRRO Film

Carmen Mann und Johanna Riedel - Kuratorinnen



 



Die Ausstellung „Kiezgedächtnis Hakenfelde“ in der Galerie des Gotischen Hauses präsentiert in einer raumübergreifenden Videoinstallation über 40 Interviews, in denen Menschen ihre Lebensgeschichten auf beeindruckende Weise teilen.



Es sind Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, alteingesessene Spandauer*innen und Zugezogene verschiedenster Herkunft, die von den Videokünstler*innen Ina Rommee und Stefan Krauss interviewt wurden. Wir bekommen einen Einblick in das Leben und die Gedankenwelt von den Leuten, die in der Großsiedlung Hakenfelde im äußersten Nordwesten Berlins zwischen Havel und Spandauer Forst leben oder arbeiten, die den Ort prägen und von ihm geprägt sind.



Bemerkenswert ist die Vielfalt der Themen: von kultureller Diversität, über Inklusion,mentaler Gesundheit, Nachbarschaft, bis hin zu Natur und Umwelt sowie sozialer Gerechtigkeit.



Ergänzend dazu wird das Videoprojekt „Wir in Hakenfelde“ gezeigt. Die Erinnerungen der Interviewten gehen teilweise weit zurück bis zum Bau der Großsiedlung in den 1960er Jahren, als es hier noch ein Kino gab, oder sie berichten von ihren Erfahrungen aus West-Berliner Zeiten von der Teilung der Stadt als die Mauer in unmittelbarer Nähe verlief und wie sich der Kiez seit dem Mauerfall verändert hat.



Die modernen Videoinstallationen überzeugen mit ihrer ästhetischen und künstlerischen Klarheit, mit der sie Besucher*innen in verschiedene Lebensgeschichten eintauchen lassen. Sie fügen sich auf faszinierende Weise in die historischen Gemäuer des Gotischen Hauses ein.



 



Samstag 13.01. um 15 Uhr - Ausstellungseröffnung Kiezgedächtnis Hakenfelde

im Stadtteilladen Hakenfelde - Streitstraße 60, 13587 Berlin



Der Stadtteilladen Hakenfelde präsentiert parallel dazu weitere Interviews. Er legt den

Fokus dabei auf persönliche, familiäre und nachbarschaftliche Einblicke und bietet vor

allem Raum zur Vernetzung im Kiez.

Das Projekt entstand in Kooperation mit dem Gemeinwesenverein Haselhorst und dem

Stadtteilladen Hakenfelde. Das Projekt „Kiezgedächtnis“ wird vom Berliner Senat im

Rahmen der Förderung der Berliner Großsiedlung unterstützt.



Begleitprogramm:

(kostenfrei)



Mittwoch 07.02. um 18 Uhr - Book Release

im Gotisches Haus



Erscheinung der Publikation mit Zeitzeug*innengespräch

Begleitend zur Ausstellung wird eine Publikation zum Kiezgedächtnis Hakenfelde erscheinen

– mit einem spannenden Einblick in das Kiezprojekt und die Biografien der Interviewten.

Wir laden Sie herzlich zur Release-Veranstaltung ein, bei der die Publikation erstmalig vor-

gestellt wird und Menschen aus Hakenfelde von ihren Erfahrungen aus dem Projekt berichten.



Freitag 09.02. um 15 Uhr - Kiezcafé: Hakenfelde zum Kaffeeklatsch 

im Stadtteilladen Hakenfelde



Freitag 26.04. um 15 Uhr

im Gotisches Haus



Das Kiezgedächtnis ist ein Projekt, das zum Gespräch über die eigenen Geschichten aus

dem Ortsteil Hakenfelde einlädt. Im Kiezcafé gibt es die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen

über die Videointerviews zu diskutieren und eigene Kiezgeschichten auszutauschen.

Erzählen Sie uns: Wie hat sich Ihr Hakenfelde verändert?

Was macht den Ortsteil für Sie so besonders?



Sonntag 21.04. um 15 Uhr - Kiezspaziergang - Hakenfelde von Damals bis Heute 

Sonntag 26.05. um 15 Uhr

Treffpunkt Stadtteilladen Hakenfelde



Bei einem Spaziergang durch Hakenfelde lernen Sie den Stadtteil besser kennen:

Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Hakenfelde, seine historische Entwicklung und über

die geschichtlichen Spuren im Kiez, die heute noch zu finden sind. Wir stellen Ihnen dazu Ein-

drücke aus dem Interviewprojekt und aktuelle Debatten aus dem Ortsteil vor.



Samstag 25.05. um 14 Uhr - Interview-Workshop: Das eigene Kiezgedächtnis

im Gotisches Haus



Wie funktioniert eigentlich das Kiezgedächtnis?

In diesem Workshop gibt es die Möglichkeit, mit den Videokünstler*innen Ina Rommee und Stefan Krauss selbst ein Erinnerungsprojekt zu konzipieren – vom Interviewleitfaden, zur Videotechnik bis zur Umsetzung der Zeitzeug*innen-Interviews.



Der Interview-Workshop kann zusätzlich für Schulklassen gebucht werden.

Anmeldung:

Mail: [email protected]

Tel.: 030 / 354 944 445







Stadtteilladen Hakenfelde

Streitstraße 60, 13587 Berlin

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin