Ausstellung/Galerien

Heartbreak

Sergey Bratkovs Ausstellung ist ein sehr persönlicher Kommentar seiner eigenen und der allgemeinen Situation im Zustand des Krieges. Mit Werken aus den vergangenen 30 Jahren hat der Künstler seinen Blick auf die aktuelle Gegenwart inszeniert. So erscheinen Bilder der Kritik am postsowjetischen System, Bilder der Erinnerung an die Heimat in Charkiv und Bilder, die metaphorisch die unfassbare Grausamkeit des aktuellen Krieges umkreisen. Wir sehen eine vielschichtige künstlerische Existenz, die sich in den Zerklüftungen der Realität des Krieges, als Russisch sprechender Ukrainer, der seit den 2000er Jahren seinen Lebensmittelpunkt in Moskau fand und nunmehr auf Zeit in Berlin lebt,  permanent neu finden muss, kreisend immer um den Kern des tief wurzelnden Oppositionsgeistes, der sich in den Werken Bratkovs von Beginn an Bahn bricht. Mit HEARTBREAK ist Sergey Bratkov ein sublimer Gesang auf die zersplitterte Existenz in den Zeiten des Krieges gelungen.



HEARTBREAK ist der Titel, den Sergey Bratkov seiner zweiten Ausstellung in der Galerie Diehl in Berlin in diesen grausamen Zeiten gegeben hat. Der Titel ist abgeleitet von einem eher unscheinbaren kleinformatigen Werk, Heart Hole, 2022, das die zersplitterten Wunden eines zerschossenes Spiegels zeigt und zu einem der Herzstücke der Ausstellung wird.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad