Ausstellung/Museen

Mythos und Massaker Erster Tag

In einer neuen Sonderausstellung zeigt die Sammlung Scharf-Gerstenberg Werke zweier von Kriegen geprägten Künstler. Während André Masson aus Frankreich, im Ersten Weltkrieg schwer verletzt, die Kriege und Krisen seiner Jugend in nervösen Bildern spiegelte, schuf Ernst Wilhelm Nay aus Deutschland, im Zweiten Weltkrieg Kartenzeichner, mystische Gegenwelten. Das Museum zeigt rund 70 Exponate und vergleicht sie mit Arbeiten von Künstlern wie Picasso und Jorn.

Ernst Wilhelm Nay, Der Besuch, Detail, 1945
Ernst Wilhelm Nay, Der Besuch, Detail, 1945 Privatbesitz, Foto: Ernst Wilhelm Nay Stiftung, Köln

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad