Bühne/Kabarett

Anatevka

Traditionen seien wichtig, betont der Milchmann Tevje (Max Hopp) stets gegenüber seiner Frau Golde (Dagmar Manzel). Ohne Traditionen seien die Juden wie ein Fiedler auf dem Dach. Doch auch in dem fiktiven russischen Schtetl Anatevka ist die Zeit im Jahr 1905 nicht stehengeblieben. Tevjes Töchter halten wenig davon, ihre Ehemänner durch die Heiratsvermittlerin Jente zugeteilt zu bekommen. Tradition hin oder her. Das Aufbegehren der jungen Frauen scheint das geringere Problem – denn Pogrome werfen düstere Schatten voraus. Barrie Koskys Erfolgsinszenierung des Musicals ist noch zweimal im Februar zu erleben.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin