Bühne/Schauspiel

Die Dreigroschenoper

Bertolt Brecht und Kurt Weill wollten in ihrem 1928 uraufgeführtem Werk verdeutlichen, dass Verbrecher ehrbare Bürger sein können – und umgekehrt. Barrie Koskys Inszenierung des Klassikers zählt zweifelsohne zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres. Der Verzicht auf eine üppige Ausstattung und jegliche Prekariatspornografie legt den Fokus viel deutlicher auf Text, Musik und das spielfreudige Ensemble, allen voran Nico Holonics (r.) als Mackie Messer, Cynthia Micas (l.) als Polly und Constanze Becker als Mrs. Peachum.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Mi 25.05
  • Do 26.05
  • Fr 01.07
  • Sa 02.07
  • So 03.07

Zeit

Veranstaltungsort

  • 19:30

    Berliner Ensemble

  • 18:00

    Berliner Ensemble

  • 19:30

    Berliner Ensemble

  • 19:30

    Berliner Ensemble

  • 18:00

    Berliner Ensemble