Bühne/Schauspiel

Michael Kohlhaas

Andreas Kriegenburg brachte in der Vergangenheit bereits zahlreiche Kleist-Dramen auf die Bühne. Erstmalig adaptiert er aber eine Prosa-Vorlage. Die Geschichte um Willkür der Herrschenden und Selbstjustiz als Konsequenz feierte die Premiere als Koproduktion bei den Bregenzer Festspielen. Die Kritik hob neben der schauspielerischen Leistung Max Simonischeks als Titelfigur besonders die Hinterfragung der Rollenbilder durch Kriegenburg hervor. Denn während Kohlhaas blind vor Rachedurst wütend, erkennen die weiblichen Figuren komplexere Zusammenhänge.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • So 28.11
  • Mo 20.12
  • Mo 27.12

Zeit

Veranstaltungsort

  • 16:00

    Deutsches Theater

  • 19:00

    Deutsches Theater

  • 19:00

    Deutsches Theater

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad