Bühne/Schauspiel

Operation Mindfuck

Jeder Mensch lebt in einem Realitätstunnel, einer subjektiven Wirklichkeit. Zu entkommen ist diesem nicht, es lässt sich höchstens der Grat seiner Verzerrung möglichst geringhalten. Das satirische Konzept »Operation Mindfuck«, 1968 von Kerry Thornley und Robert Anton Wilson entwickelt, zielt durch grundlegende Verunsicherung der Gesellschaft darauf ab, die Menschen dem eigenen Realitätstunnel bewusst werden zu lassen. Dafür sollen sie mit Paranoia infiziert, ihr Vertrauen in die eigene Wahrnehmung gebrochen werden. Inmitten der Hochkonjunktur von Verschwörungstheorien und dem Wunsch nach einfachen Antworten auf komplexe Sachverhalte scheint die Zeit reif für eine erneute Beschäftigung mit »Operation Mindfuck«. Yael Ronen und Dimitrij Schaad widmen sich dem Konzept in einem wilden Ritt durch verschiedene Tunnelrealitäten, Verschwörungstheorien und unglaubliche historische Begebenheiten – based on a true story, but not really. Ein richtiger Mindfuck eben.

Aufführungsrechte: Yael Ronen & Dimitrij Schaad

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Sa 02.07

Zeit

Veranstaltungsort

  • 19:30

    Maxim Gorki Theater

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad