Bühne/Schauspiel

Jurrungu Ngan-ga

Der Titel der Choreografie, die im Rahmen von Tanz im August zu sehen ist, stammt aus der Sprache der Yawuru, einer indigenen Kultur im Westen Australiens. Auf Deutsch heißt es so viel wie „Klare Ansage“. Die Performer:innen der interkulturellen Kompanie Marrugeku montieren persönliche Erfahrungen mit Berichten des Yawuru-Ältesten und Aktivisten Patrick Dodson sowie Motiven aus den Werken des kurdisch-iranischen Schriftstellers Behrouz Boochani. Der Autor floh 2013 vor der politischen Repression im Iran und wurde von der australischen Regierung sechs Jahre lang auf Manus in Papua-Neuguinea interniert, bevor er 2019 nach Neuseeland ausreisen durfte. Alle drei Themenkomplexe repräsentieren Leerstellen im öffentlichen Diskurs in Australien – und werden in eine eindrucksvolle Bewegungsdramaturgie übersetzt.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Fr 05.08
  • Sa 06.08
  • So 07.08

Zeit

Veranstaltungsort

  • 20:00

    Haus der Berliner Festspiele

  • 19:00

    Haus der Berliner Festspiele

  • 17:00

    Haus der Berliner Festspiele

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad