Bühne/Schauspiel

Caligula

Lässt sich ein zweimaliger Verlust verarbeiten? Seine Schwester und ebenso seine Geliebte sind innerhalb kurzer Zeit gestorben. Caligula erkennt daraufhin keinen Sinn mehr im Leben. Der römische Kaiser schwört, sich gegen Lügen und Privilegien zu wenden. Doch sein scheinbar moralisches Anliegen schlägt in rasch in blanken Staatsterror um, der schließlich Verschwörer auf den Plan ruft. „Man kann nicht alles zerstören, ohne sich selbst zu zerstören“, warnt Autor Albert Camus in den seinen Gedanken zu seinem Drama, das Lilja Rupprecht inszeniert.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad