Bühne/Schauspiel

Die Polizei und ich

Auf der Basis von Interviews und Berichten von realen Begegnungen untersucht dieser Theaterabend das Verhältnis von Einzelnen zur Polizei. Dafür hat das Rechercheteam mit politischen Aktivist*innen und Polizist*innen gesprochen, aber auch mit Menschen, die in alltäglichen Situationen sehr unterschiedliche Erfahrungen mit der Polizei gemacht haben. Ergänzt um Fundstücke aus der Populärkultur und Musik spiegeln auf der Bühne Text und choreografischen Sequenzen unterschiedliche Perspektiven der Beziehung von Individuum und Staatsapparat. Im Zentrum steht die Frage, was die Begegnung mit Polizei über das gesellschaftliche Miteinander erzählt.



 Die Polizei ist die einzige staatliche Institution, die physisch Gewalt anwenden darf. Ihr Erscheinungsbild wirkt: eine Uniform, eine kugelsichere Weste, ein Funkgerät, ein markanter Gürtel mit Schusswaffe, Handschellen, Schlagstock – alles was man braucht, um physische Überlegenheit darzustellen und auszuführen. Egal ob in der Musik, im Kinderbuch, im Fetisch oder auf der Straße, überall geht es bei der Darstellung von Polizei um Souveränität und Unterwerfung. Und während genau jenes Stereotyp und jener Machtgestus in der Kritik stehen: Wenn ich Angst habe, rufe ich die Polizei. Ich fordere, dass sie mich, meinen Besitz und alle die ich gerne habe, beschützt.



- - - Text/Regie Sarah Johanna Steinfelder / Janette Mickan Performance Beatriz Silva Aranda / Judith Florence Ehrhardt / Mareile Metzner Bühnen-/Kostümbild Soojin Oh Sounddesign Haesoo Eshu Jung Choreografie Beatriz Silva Aranda Lichtdesign Raquel Rosildete Produktionsleitung Chris Wohlrab Öffentlichkeitsarbeit Aurora Kellermann Interview-Recherche Judith Florence Ehrhardt / Sarah Johanna Steinfelder / Janette Mickan Transkription Jan Weidner Gefördert durch Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur Kooperation Tatwerk | Performative Forschung / TD Berlin

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad