Bühne/Schauspiel

Ich bin Bulgare?

Seit der Spielzeit 2017 ist Vidina Popov festes Mitglied des Gorki-Ensembles, wurde seitdem bei der alljährlichen Kritikerumfrage des Fachblatts „Theater heute“ schon dreimal zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gekürt. Das TV-Publikum kennt sie aus den ARD-„Lissabon Krimis“, wo sie die weibliche Hauptrolle einer portugiesischen Kriminalassistentin spielt. Dabei ist Popov eigentlich Österreicherin mit bulgarischen Wurzeln. Was offenbar zu Verwirrungen führte. Noch als Schauspielstudentin schrieb sie 2013 ihr Solo „Ich bin Bulgare?“, eine rasant-sarkastische Hinterfragung des „Heimat“-Begriffs und den Klischeefallen, die damit verbunden sind. Und spielt das nun passenderweise im – Heimathafen.

Tassilo Rüster

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin