Bühne/Schauspiel

Die Gehaltserhöhung

Von 2011 bis 2017 war Anita Vulesica bereits am Deutschen Theater, wo sie 2015 ihr Regiedebüt mit dem von ihr geschriebenen Soloabend „Mother“ gab. Seit über zehn Jahren ist sie nun als Regisseurin aktiv, inszenierte unter anderem am Wiener Burgtheater oder dem Schauspielhaus Graz. Ihre Art eines körperbetonten, artistischen, hochdosiert formalen Theaters, das den Absurditäten der Welt mit Humor und Nonchalance gegenübertritt, hat sich auch am DT etabliert. Nun widmet sie sich mit Georges Perec (1936–1982) einem Autor, der in Frankreich zu den wichtigsten Stimmen nach 1945 gezählt wird. Für Vulesica ist dieser Text höchst aktuell und ausgesprochen hellsichtig, was das Thema Ausbeutung betrifft. Trotzdem wird „Die Gehaltserhöhung“ ein komödiantischer Abend werden, dafür ist Anita Vulesica eine erprobte Spezialistin.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Fr 21.06
  • Do 04.07
  • So 07.07

Zeit

Veranstaltungsort

  • 20:00

    Deutsches Theater Kammerspiele

  • 20:00

    Deutsches Theater Kammerspiele

  • 20:00

    Deutsches Theater Kammerspiele

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad