Information

Tee und der Spion im Raum des Drachen

Der vom chinesischen Architekten Wang Shu gestaltete Thronsaal ist ein Highlight im Museum für Asiatische Kunst.



Erleben Sie diesen besonderen Ausstellungsraum und lernen Sie die symbolische Bedeutung der darin gezeigten Kunstwerke kennen: die gigantische, unter der Saaldecke schwebende Dachkonstruktion aus Pappelholz, die kostbare „Drachenrobe“ aus der Zeit der Qing-Dynastie, das aus gepresstem Tee gebaute „Teehaus“ des Konzeptkünstlers Ai Weiwei. Und was hat das mit dem Spion Robert Fortune zu tun?



Das Gespräch mit der Künstlerin Anke Göhring und dem Kunsthistoriker Hans-Werner Klohe findet unmittelbar in der Ausstellung statt und ist offen für Ihre Fragen und Beobachtungen.



 



- 10,00 EUR, ermäßigt 5,00 EUR



- Bitte buchen Sie Ihr Ticket vorab online oder an der Kasse im Foyer.



- ab 18 Jahre



- Sprache: Deutsch



-Ort: Asien, 3. OG



- Teil von: Ein Objekt, viele Fragen



 

Ansicht des Teehauses von Ai Weiwei und der vom chinesischen Architekten Wang Shu gestalteten Deckenkonstruktion im Modul
Ansicht des Teehauses von Ai Weiwei und der vom chinesischen Architekten Wang Shu gestalteten Deckenkonstruktion im Modul "Hofkunst Chinas" des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum Ai Weiwei / Wang Shu, Amateur Architecture Studio / Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Foto: Janine Schmitz / Phototek

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad