Dokumentarfilm

Das Kapital im 21. Jahrhundert

Regisseur Pemberton hat namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Thomas Pikettys Thesen zu interpretieren. Er deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken.

Das Kapital im 21. Jahrhundert
Studiocanal GmbH
Studiocanal GmbH

Der französische Vordenker unter den Ökonomen, Thomas Piketty, hat mit seinem internationalen Bestseller „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ zu einer weltweiten Debatte über globale Ungleichheit inspiriert. Piketty bricht dabei mit der weit verbreiteten Annahme, dass die Anhäufung von Kapital immer auch mit sozialem Fortschritt einhergeht. Für seinen Dokumentarfilm hat Regisseur Justin Pemberton etliche namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren und um darzustellen, wie das Kapital sich bewegt, wie es die Gesellschaft manipuliert und wer davon profitiert. Pemberton deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken. Eine Zeitreise von der Französischen Revolution über zwei Weltkriege bis hin zum Internetzeitalter.

Trailer

Studiocanal GmbH

Bilder