• Event
  • Literatur
  • Literatur Live: Das Ende der Unsichtbarkeit. Warum wir über anti-asiatischen Rassismus sprechen müssen

Literatur

Hami Nguyen schreibt sehr persönlich über anti-asiatischen Rassismus: „Das Ende der Unsichtbarkeit“

Hami Nguyen ist Soziologin und Aktivistin, sie arbeitet als Referentin bei der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt/Main. 1989 in Vietnam geboren, kam sie 1991 nach Deutschland, als ihre Mutter mit ihr aus ihrer Heimat nach Europa floh. Ihr Vater war in der DDR Vertragsarbeiter gewesen. In ihrem Buch „Das Ende der Unsichtbarkeit. Warum wir über anti-asiatischen Rassismus sprechen müssen“ verhandelt Hami Nguyen Themen wie Rassismus, Klassismus und Ausgrenzung aus ihrer eigenen Biografie heraus. Wie es sich anfühlt, jahrelang auf gepackten Koffern zu leben - weil die Angst vor Abschiebung ständig präsent war. Eine Migrationsgeschichte, die bislang in Deutschland sehr unterrepräsentiert ist. Es ist Zeit, das zu ändern.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad