• Event
  • Literatur
  • Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat

Literatur

Gute Getränke und der ideale Staat: Annett Gröschner, Peggy Mädler, Wenke Seemann

Eine Versuchsanordnung, für die man das Adjektiv „angeheitert“ erfinden müsste, wenn es nicht schon existieren würde: „Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat” beschreibt das Projekt  der Autorinnen Annett Gröschner, Peggy Mädler und Wenke Seemann größtenteils zutreffend. Es wird gebechert, meist nach Einbruch der Dunkelheit, und viel geredet. Über Ostfrauenklischees, Ideale, die Transformation der 90er-Jahre, ABM, den Ost-West-Diskurs. Die Gemütslage schwankt dabei zwischen Melancholie, Traurigkeit, Trotzigkeit und Wut. Einmal erzählt Annett Gröschner von einer These, die sie geträumt hat: „Ostdeutsche reparieren ihre Träume.“ Eine szenische Lesung, gut geeignet für Getränke aller Art.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad