Literatur

Nach dem Attentat: Salman Rushdie stellt „Knife“ vor

Vier Wochen nach weltweiten Erscheinen seines neuen Buchs „Knife“, in dem sich Salman Rushdie mit dem fürchterlichen Mordanschlag auf ihn am 12. August 2022 auseinandersetzt, kommt der große Schriftsteller im in einer Sonderveranstaltung des Internationalen Literaturfestivals Berlin in die Stadt. Das Memoir setzt direkt an diesem Vormittag ein, an dem Rushdie auf der Bühne des Amphitheaters in Chautauqua, New York, ging, um einen Vortrag ausgerechnet darüber zu halten, „wie wichtig es ist, sich für die Sicherheit von Schriftstellerinnen und Schriftstellern einzusetzen“. Über den Anschlag und seine Folgen spricht er mit Marie Kaiser und Thomas Böhm (Radioeins), die deutschen Passagen liest der Schauspieler Ulrich Matthes.

Beowulf Sheehan

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad