Literatur

Helene Bockhorst erzählt uns was vom Pferd

Berenice, die Protagonistin in Helene Bockhorsts neuem Roman „Der Supergaul“, erzählt was vom Pferd. Genauer: von ihren angeblichen tierkommunikatorischen Fähigkeiten, mit Pferden telepathisch Kontakt aufzunehmen. Dabei mogelt sie sich eigentlich nur so durch ihr Leben und zieht dabei die Leute ab. Bis sie auf ein Pony trifft, das tatsächlich sprechen kann und dem sie helfen soll, einen verschwundenen Pferdekumpel aufzutun. Und Berenice verliebt sich auch noch in einen Tierarzt. Ausweislich des Buchdeckels ist dies übrigens „Kein Pferderoman“. Jetzt fehlen uns die Worte. Der Comedienne und Autorin Bockhorst dagegen keineswegs.

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Tip Berlin - Support your local Stadtmagazin