Literatur

Julia Friese

Mutter oder auch „Meantime to Repair“ (Reparaturzeit nach Systemausfall) – im Titel ihres literarischen Debüts verpackt die Berliner Musikjournalistin bereits die beiden Themen, die sie in ihrem Roman verbindet: Eine Millenial, die auf einmal schwanger ist, fürchtet sich vor dem Muttersein aus Furcht, genau die Familienstrukturen zu reproduzieren, unter denen sie bereits selbst gelitten hat. Ein ebenso humorvolles wie schonungsloses Buch über autoritäre Familienstrukturen und Hinterlassenschaften einer Nazi-Ideologie innerhalb der deutschen Mutterschaft. (TAB)



Posh Teckel, Pflügerstr. 4, Neukölln, Do 26.01., 19 Uhr, Eintritt 5-10 €

 

Daten & Fakten

Zeitplan

Zeit

Veranstaltungsort

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad