Musik/Konzert

Vagabond Festival Berlin: Currao, Michael Brinkworth, Mellow Mark

Das Festival bringt jedes Jahr internationale Acts der Genres Singer/Songwriter, Reggae, Ska und Pop auf die Bühne. Bei der nunmehr 14. Ausgabe begegnen sich Michael Brinkworth, der Country-Folk Troubadour aus Australien, der Reggae-affine Musik-Nomade Mellow Mark und die Berliner Ska-Truppe Currao, die mit dem collab-Tune Vagabondo gerade ihre neue Single veröffentlicht hat, die emblematisch für diese Veranstaltungsreihe steht.



 



MICHAEL BRINKWORTH



Der Berlin-based Folk-Troubadour aus Australien spielt, schreibt und singt in bester Singer/Songwriter-Tradition. Mit rhythmischer Akustik-Gitarre, Harmonica und seiner eindringlichen Stimme lädt er auf einen musikalischen Road-Trip ein, mit einem Mix aus Springsteen, Dylan und Tom Waits im Gepäck, die er alle in seinen eigenen ehrlichen, rauchigen Songs vereint.



 



MELLOW MARK



Immer wieder groovt er als One-Man-Band durch die Gegend, spielt gleichzeitig Drums und Gitarre, singt und rappt und wird immer wieder mal vom großartigen El Congo Allen an der Trompete begleitet. Er selber nennt das augenzwinkernd “Stand Up Reggae”. Von seinem Bauernhof im Süden Berlins bricht der moderne Musik-Nomade immer wieder mit seinem Camping-Bus auf und kredenzt seine Multitasking-Show mit Message.



 



CURRAO



Bei der Ska-, Pop- und Reggae-Truppe mit kosmopolitischem Herz und Berliner Schnauze um Frontmann und Festival-Initiator Tom Baumann trifft man sich mit Caipirinha im Bett und Liebe in der Tram zu einem Tsunami am Wannsee.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Sa 22.01

Zeit

Veranstaltungsort

  • 20:00

    Wabe

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad