Musik/Konzert

Sólstafir und Katatonia

Die isländische Formation Sólstafir verortete sich Mitte der 1990er-Jahre noch im Metal-Umfeld, wandelte ihren Klang aber stetig. Punk- und Post-Rock-Elemente führten schließlich zur ihrer Entwicklung zu einer der führenden und facettenreichsten Alternative-Bands der nördlichen Hemisphäre, die ihr aktuelles Album „Endless Twilight of Codependent Love“ vorstellt. Eine vergleichbare Entwicklung vollzog der Ko-Headliner Katanonia. Die Schweden waren einst im Doom Metal zuhause und gelten mit ihrem Progressive Rock mittlerweile als „Meister der Melancholie“, was die neue Platte „City Burials“ (2020) eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Daten & Fakten

Zeitplan

  • Mi 26.01

Zeit

Veranstaltungsort

  • 19:00

    Huxleys Neue Welt

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad