• Familie
  • Berlins Kinder und Jugendliche haben gewählt

Familie

Berlins Kinder und Jugendliche haben gewählt

u18-wahllokalNach den letzten Umfragen darf sich die Grünen-Spitzenkandidatin Renate Künast zwar keine echten Hoffnungen mehr auf den Chefsessel im Roten Rathaus machen, den Nachwuchs konnte sie offenbar aber trotzdem überzeugen: Bei der fünften U18-Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin, bei der sich über 26.000 Kinder und Schüler beteiligten, erhielten die Grünen 23,5 % aller Stimmen. Es folgen die SPD mit 21,5 % und die CDU mit 11,5 %. Sollten sich die U18-Wähler bis zu ihrer ersten echten Stimmabgabe nicht mehr um entscheiden, steht auch der Tierschutzpartei eine rosige Zukunft bevor: Mit 9 % landete die Partei auf Platz fünf, knapp hinter der Piratenpartei (9,1 %). Das vollständige Wahlergebnis ist im Internet unter www.u18.org einzusehen.

Zur letzten U18-Abgeordnetenhauswahl 2006 hatten sich rund 13.800 junge Menschen beteiligt. Ziel des Projektes ist es, Politik für junge Menschen verständlich zu machen und ihr politisches Interesse zu wecken.

Foto: u18.org

Mehr über Cookies erfahren