• Familie
  • Elternsprecher: Schadenfreude

Familie

Elternsprecher: Schadenfreude

Früher blickte die Kollegin auf eine beneidenswerte Freizeitgestaltung: Konzerte, Ausstellungen, Nachtleben. Trotzdem saß sie nächsten Tags stets frisch an ihrem Schreibtisch, wie ich als Mutter von damals kleinen Kindern nur zerknirscht feststellen konnte. Denn daran zu denken, diesem tollen Lebensstil etwas ähnlich Aufregendes entgegenzusetzen, war eine komplette Utopie: morgens um sechs Uhr raus, damit das Grundschulkind nicht zu spät kommt. Spätnachmittags und abends der Sprint zu Hort und Kita, die Jagd durch den Supermarkt und der Kampf in einer Kinderzimmerkraterlandschaft. Früh sinkt man müde ins Bett und – sieht trotzdem am Morgen nicht erholt aus. Doch das Leben ändert sich. ?Meine Kleinen sind allmählich aus dem Gröbsten raus, brauchen nicht für jedes und alles eine Betreuung. Dafür ist die Kollegin nun Mutter eines reizenden kleinen Rackers geworden. Wie sich ihre Erzählungen gewandelt haben! Statt des Kaufs eines Designersessels diskutiert sie die Anschaffung von Babyschalen, Kinderhochstühlen und welchen Sinn ein Laufstall macht. Auch strahlt sie nicht mehr diese schöne Frische aus, sondern wirkt oft müde, manchmal geradezu zerstreut. Letztens habe ich an ihrer Bluse sogar Reste vom Möhrenbreichen entdeckt. Beiläufig, mit nur schwer zu unterdrückender Schadenfreude, machte ich die Ärmste darauf aufmerksam. Trotzdem geht es im Stellungskrieg an der Kinderfront äußerst gerecht zu. Kürzlich saß ich konzentriert hinter dem Computer, als das Bürotelefon klingelte. Es war meine halbwüchsige Tochter. Mit vor Verzweiflung überkippender Stimme heulte sie, sie ?könne ihre neue Röhrenjeans nicht finden. Kein Beruhigungsversuch fruchtete. Entnervt legte ich irgendwann auf. Dass meine Kollegin mich betont fröhlich anstrahlte, fand ich etwas unpassend.

Text: Eva Apraku


Sie wollen der Autorin Ihre Meinung schreiben? Bitte sehr: [email protected]

 

weitere Artikel zu dieser Serie:

CHANCENSUCHE

KLEIDERTAUSCH

NEIDFAKTOR OPA

SOZIALE GRENZEN

GEWOHNHEITEN

UNSYMPATHISCHE LIGA

AUSTHERAPIERT

DAS GROSSE SUCHEN

KITA-ARITMETHIK 

HARTZ-IV-SATZ ZU NIEDRIG

GEBETSRÄUME IN DER SCHULE

NAMENSTAG

KINDER MIT HANDYS: STÄNDIG ERREICHBAR

FLUGANGST

LERNMITTELFREIHEIT

AUSWEITUNG DER KAMPFZONE

AKADEMISCHER NACHWUCHS

 

 

 

 

Mehr über Cookies erfahren