• Familie
  • Elternsprecher: Ständig erreichbar

Familie

Elternsprecher: Ständig erreichbar

HANDYNeulich bekam ich auf dem Sommerfest der Schule einen Anruf. Als ich mein Handy zückte, bemerkte ein neben mir stehendes Mädchen begeistert, dass sie das gleiche Modell besitzt. Verdutzt fragte ich die Neunjährige, wozu sie denn in ihrem Alter ein eigenes Handy brauche. „Für den Schulweg“, war die Antwort nach kurzem Zögern. Mhhhm? Kennt sie den Weg noch immer nicht? Oder halten ihre Eltern das Mädchen für Rotkäppchen? Viele Eltern scheinen dem Glauben zu erliegen, ein Handy in der Tasche sei wie eine Versicherung gegen „all das Böse“ da draußen: Im Notfall kann ihr Kind ja sofort S.O.S. funken. Was aber, wenn das Telefon mal vergessen wurde, der Akku alle ist oder vor Aufregung die PIN nicht einfällt? Weiß das Kind dann auch, wie es sich anderweitig Hilfe holen kann? Außerdem hat das subjektive Sicherheitsgefühl der Erwachsenen bei den Kids womöglich Nebeneffekte. So können die elterlichen Ängste unterschwellig am Selbstvertrauen der Steppkes nagen und ihre Selbstständigkeit beeinträchtigen, weil sie permanent in der Reichweite ihrer Erzeuger stehen. Stundenlang ungestört stromern, sich in andere Welten träumen, toben: nur bis zum nächsten Klingeln. Noch dazu müssen die Kleinen auf ein teures Utensil mehr aufpassen, das bei Verlust einen Heidenärger macht. Aber wozu, bitte schön, braucht ein Kind auf dem Spielplatz ein Handy? Als Statussymbol im Sand­kasten? Zum Tetris statt klettern und fangen Spielen? Gemeinsam einen Zeitpunkt zu verabreden, zu dem der Nachwuchs wieder zu Hause eintreffen soll, kann auch im Zeitalter von Hyperflexibilität und ständiger Erreichbarkeit keine Hürde sein. Das stärkt nicht nur das gegenseitige Vertrauen, sondern auch das Selbstbewusstsein des Kindes, das eigenverantwortlich handeln darf, statt sich von Mobilgeräten abhängig zu machen. Denn das kommt noch früh genug.

Text: Lucy Mondschein


Mehr aus der ELTERNSPRECHER-Serie:

AUSWEITUNG DER KAMPFZONE

AKADEMISCHER NACHWUCHS

BILDUNG IM LOTTO-PRINZIP

REFORMITIS

DAS NEUE ELTERNMAGAZIN NIDO

MUSIK IN NEUKÖLLN

 

Mehr über Cookies erfahren