• Familie
  • Essen gehen mit Kindern: Diese Restaurants sind gut für kleine Gäste

Familie

Essen gehen mit Kindern: Diese Restaurants sind gut für kleine Gäste

Essen gehen mit Kindern in Berlin – eine Herausforderung? Kommt darauf an. Wir stellen euch 12 Restaurants und Cafés in Berlin vor, die sowohl Erwachsenen als auch Kindern eine gute Zeit garantieren.


Schöner Ort für Familien: der Katerschmaus im Holzmarkt 25

essen gehen mit Kindern in Berlin Im Katerschmaus stimmen Küche, Lage und Drumherum: für die ganze Familie.
Im Katerschmaus stimmen Küche, Lage und Drumherum: für die ganze Familie. Foto: Katerschmaus

Mit dem Restaurant der Bar 25 hatte die Kulinarisierung der Clubkultur einmal angefangen. Inzwischen heißt das Restaurant Katerschmaus und ist nicht nur aus der Clubszene herausgewachsen, sondern einmal über die Spree wieder zurück auf die Sonnenseite gezogen. Die Küche von Hayk Seirig kann eine Mischung aus Fine Dining und rustikaler Urbanität. Wem das zu abgehoben klingt, der kann beruhigt sein: Klassische Gerichte, die auch den Jüngsten schmecken, wie Pasta Bolognese und hausgemachte Pommes, stehen immer auf der Karte des Holzmarkt-Restaurants. Während Erwachsene auf der schönen Terrasse an der Spree entspannen, können Kinder auf dem Spielplatz nebenan toben oder auf dem verwinkelten Gelände des Holzmarkts verstecken spielen. Das Katerschmaus gehört für uns zu den schönsten Restaurants am Wasser in Berlin.

  • Katerschmaus Holzmarktstraße 25, Friedrichshain, Lunch: Di-Fr 12-15 Uhr, Dinner: Mo-Sa 18-21.30 Uhr, Tel. 01522/941 32 62, online

Toben und Boot fahren im Café am Neuen See

essen gehen mit Kindern in Berlin Das Café am Neuen See ist eine Berliner Institution – aus gutem Grund.
Das Café am Neuen See ist eine Berliner Institution – aus gutem Grund. Foto: C.a.N.S.

Das Café am Neuen See ist eine Berliner Institution. Während die halbe Familie auf dem See rudert, kann sich der Rest an diversen Kochstationen und ­Getränkeausgabestellen mit Leckereien wie Brezeln, Pizza, ­Bratwürsten, Pastagerichten und Leberkäse versorgen. Außerdem lässt es sich hier herrlich frühstücken und brunchen. Der Bootsverleih hat täglich geöffnet und die Stunden vergehen in dem schönen Restaurant im Tiergarten wie im Flug.

  • Café am Neuen See Lichtensteinallee 2, Tiergarten, Restaurant: tgl. ab 9 Uhr, Biergarten: Mo-Fr ab 12 Uhr, Sa+So ab 11 Uhr, Bootsverleih: Mo-Fr ab 12 Uhr, Sa+So ab 11 Uhr, Tel. 030/254 49 30, online

Kleiner, schöner Spielplatz in der Luise in Dahlem

essen gehen mit Kindern in Berlin Zum Biergarten-Restaurant Luise in Dahlem gehört auch ein kleiner, aber feiner Spielplatz.
Zum Biergarten-Restaurant Luise in Dahlem gehört auch ein kleiner, aber feiner Spielplatz. Foto: Luise

Im Restaurant Luise wird auf solide Küche gesetzt und auf den einnehmenden Reiz eines historischen Gastraums und eines ebensolchen Biergartens. Gerichte wie Schnitzel, eine Ofenkartoffel mit Schmand und Kräutern oder eine Wagenrad-große Pizza sind die beliebten Standards der Karte. Aber die Essensauswahl ist riesig, dabei bleibt jedes Gericht seinem Anspruch treu. Während man gemütlich isst und trinkt, können Kinder umherrennen und toben und auf dem kleinen, aber feinen Spielplatz spielen.

  • Luise Königin-Luise-Straße 40-42, Dahlem, Di-So 11-23.30 Uhr, Tel. 030/841 88 80, online

Spielen am Wasser und brunchen im Restaurant Krokodil

essen gehen mit Kindern in Berlin Auf der Restaurantterrasse des Krokodil können Kinder nach dem Essen spielen. Und in wenigen Schritten ist man am eigenen, kleinen Sandstrand des Restaurants.
Auf der Restaurantterrasse des Krokodil können Kinder nach dem Essen spielen. Und in wenigen Schritten ist man am eigenen, kleinen Sandstrand des Restaurants. Foto: Imago/imagebroker

Das lauschige Plätzchen an der Dahme liegt etwas versteckt nahe der Köpenicker Altstadt. Von außen kaum einsehbar, entpuppt sich das Areal als kleine Oase. Das Restaurant Krokodil und das daneben liegende Hostel verfügen über einen eigenen, kleinen Sandstrand. Von der Restaurantterrasse geht es mit wenigen Schritten zum Flussbad, wo Kinder buddeln können. Wer den Sonntag als Familie so richtig auskosten möchte, kommt in Köpenick zum Brunch vorbei. Weitere gute Brunch-Restaurants in Berlin – ob für den Besuch mit oder ohne Kinder – stellen wir euch hier vor.

  • Restaurant Krokodil Gartenstraße 46-48, Köpenick, Mi+Do 17-23 Uhr, Fr 17-0 Uhr, Sa 15-0 Uhr, So 11-22 Uhr, Tel. 030/65 88 00 94, online

Essen und buddeln im Yaam

essen gehen mit Kindern in Berlin Das familienfreundliche Yaam ist eine unkomplizierte Adresse bei schönem Wetter.
Das familienfreundliche Yaam ist eine unkomplizierte Adresse bei schönem Wetter. Foto: Imago/Pemax

Das Yaam ist kein Restaurant im herkömmlichen Sinne. Aber an den Essensständen gibt es feine afrikanische Spezialitäten, die der ganzen Familie schmecken. Im Young African Art Market am Spreeufer fällt es leicht, in Strandstimmung zu geraten. Während der Club mit seinen Reggae-, Afro-Beat- und Funk-Konzerten längst eine feste Größe in der Berliner Kulturlandschaft ist, wurde mit dem Kids Corner ein auch visuell abgegrenzter Bereich für den Nachwuchs geschaffen. Hier ist freies Spiel am Strand möglich.

  • Yaam An der Schillingbrücke 3, Friedrichshain, So-Do 13-0 Uhr, Fr+Sa 13-2 Uhr, Tel. 0176/10 05 11 89, online

Ein Ort für Familien in Steglitz: Café Cocosh – Das Eltern-Kind-Café

essen gehen mit Kindern in Berlin Das Café Cocosh in Steglitz ist besonders kinderfreundlich gestaltet. Kleinkinder können es krabbelnd erkunden, während Eltern sich entspannen.
Das Café Cocosh in Steglitz ist besonders kinderfreundlich gestaltet. Kleinkinder können es krabbelnd erkunden, während Eltern sich entspannen. Foto: Imago/photothek

Café Cocosh nennt sich ein gemütliches Café für Familien in Steglitz. Besucher:innen fühlen sich hier wie im heimischen Wohnzimmer, die Spielmöglichkeiten für Kleinkinder und den schon etwas größeren Nachwuchs sind unzählig. Neben der Einrichtung achtet das Cocosh auch auf die Speise- und Getränkeauswahl: Frische Waffeln, Sandwiches und Obstteller werden größtenteils mit regionalen und saisonalen Zutaten bestückt. Insbesondere wer in Sachen Ernährung sehr bewusst unterwegs ist, wird diesen Ort also zu schätzen wissen. Für das liebevolle Konzept wurde das Eltern-Kind-Café schon mehrfach ausgezeichnet. Und übrigens: Es ist auch möglich, das Homeoffice in die Muthesiusstraße zu verlegen. Während die Kinder spielen, können Eltern hier das schnelle Internet nutzen.

  • Café Cocosh Muthesiusstraße 8, Steglitz, Mo,Di,Do,Fr 10-18 Uhr, Mi+So 10-14 Uhr, Tel. 0170/934 43 61, online

Schöne, lange Tage im Parkcafé

essen gehen mit Kindern in Berlin Das geräumige Parkcafé in Wilmersdorf mit großer Terrasse eignet sich für einen Besuch mit der ganzen Familie.
Das geräumige Parkcafé in Wilmersdorf mit großer Terrasse eignet sich für einen Besuch mit der ganzen Familie. Foto: Lothar Ewerhardy

Das Parkcafé in Wilmersdorf ist ein Allrounder. Es ist Café, Lounge, Restaurant und neuer Wintergarten mit Bar in einem. Entsprechend auch die Auswahl. Sie reicht vom großen Frühstücksangebot bis 18 Uhr über den günstigen Mittagstisch bis zum nächtlichen Absacker. Die solide Küche ist international aufgestellt – vom Falafelteller über Pizza bis zum Wiener Schnitzel finden hier alle etwas nach ihrem Geschmack. Im Sommer locken der große, schattige Biergarten und die Terrasse. Kinder können nach dem Essen an der frischen Luft toben.

  • Parkcafé Fehrbelliner Platz 8, Wilmersdorf, tgl. 8.30-1 Uhr, Tel. 030/86 31 38 38, online

Ein wahres Kinderparadies: das Rübezahl am Müggelsee

essen gehen mit Kindern in Berlin Ein Ort, an den es Kinder nicht nur des guten Essens wegen zieht: das Rübezahl am Müggelsee.
Ein Ort, an den es Kinder nicht nur des guten Essens wegen zieht: das Rübezahl am Müggelsee. Foto: Imago/Ritter

Das Restaurant Rübezahl ist ein traditionsreiches, großzügiges Restaurant mit Biergarten am bewaldeten Ufer des Müggelsees, das vor allem von seiner Lage lebt. Mitten im Landschaftsschutzgebiet gibt es ganzjährig leckere Grillspezialitäten, wie den Rübezahl-Burger mit hausgemachtem Rinderhack oder die Veggie-Variante mit hausgemachter Antipasti – direkt vom Seegrill. Kein Wunder, dass auch die Kinder immer wieder ins Rübezahl wollen: Hier gibt es nicht nur einen großen Abenteuerspielplatz und eine Reifenrutsche (nur zwischen März und November) – regelmäßig finden im Rübezahl auch Kinderfeste mit Zuckerwatte und allem Drum und Dran statt. Da vergisst man fast, dass man zum Essen hier ist.

  • Rübezahl Müggelheimer Damm 143, Köpenick, Biergarten: Di-Do ab 10 Uhr, Fr-So 11-19 Uhr, Fischerhütte: Fr-So 12-18 Uhr, Tel. 030/656 61 68 80, online

Erst essen, dann Tiere streicheln: Landgasthaus Domäne Dahlem

Restaurants für Familien Vieles, das im Landgasthaus Domäne Dahlem auf die Teller kommt, stammt vom eigenen Acker oder aus dem eigenen Stall.
Vieles, das im Landgasthaus Domäne Dahlem auf die Teller kommt, stammt vom eigenen Acker oder aus dem eigenen Stall. Foto: Imago/Steinach

Auf dem lauschigen Hofkomplex Domäne Dahlem im gleichnamigen Ortsteil leben viele Tiere. Einige von ihnen – zum Beispiel Schweine und Hühner – kann man füttern und streicheln, bevor man sich im oder vor dem gemütlichen Landgasthaus der Domäne zum Mittagessen oder für Kaffee und Kuchen niederlässt. Die leckeren Gerichte in Bioqualität schmecken Erwachsenen und Kindern, weil sie liebevoll zubereitet sind. Vieles, das im Landgasthaus auf die Teller kommt, stammt vom eigenen Acker. Nach dem Essen können die Kinder noch auf einem alten Traktor herumklettern oder eine Kutschfahrt machen. Und Eltern können sich mit frischen Lebensmitteln aus dem Hofladen der Domäne eindecken. Hier sind 12 weitere schöne Tipps für den Stadtteil Dahlem.

  • Landgasthaus Domäne Dahlem Königin-Luise-Straße 49, Dahlem, Do,Fr,So 11-18 Uhr, online

Italienische Herzlichkeit bei Masaniello

essen gehen mit Kindern in Berlin Italienische Herzlichkeit und gute Pizza: Nach dem Besuch bei Masaniello können Eltern mit Kindern noch durch die Hasenheide spazieren.
Italienische Herzlichkeit und gute Pizza: Nach dem Besuch bei Masaniello können Eltern mit Kindern noch durch die Hasenheide spazieren. Foto: Susan Schiedlofsky

Unsere Liste ist nicht komplett, wenn wir kein Wort über gelebte italienische Kinderliebe verloren haben. Im Restaurant Masaniello wird die volle Bandbreite italienischer Gefühle serviert – auf dem Teller und zwischenmenschlich. Die Pizza spielt hier die Hauptrolle – und gehört ganz selbstverständlich zu den besten Pizzen Berlins. Und man munkelt, dass eigens für die wunderbaren Desserts von Masaniello ein Lieferwagen aus Neapel nach Berlin fährt. Im lockeren Biergarten des Italieners können sich Familien wohlfühlen. Und wenn die Kleinen ihre Margherita verdrückt haben, kann man den Abend mit einem Verdauungsspaziergang durch die Hasenheide ausklingen lassen. Hier befindet sich auch ein großer, schöner Spielplatz.

  • Restaurante Masaniello Hasenheide 20, Kreuzberg, tgl. 12-0 Uhr, Tel. 030/692 66 57, online

Kuchen essen im Familiencafé Zaunkönig

essen gehen mit Kindern in Berlin Im Familiencafé Zaunkönig kommen schon die kleinsten Kuchen-Fans auf ihre Kosten.
Im Familiencafé Zaunkönig kommen schon die kleinsten Kuchen-Fans auf ihre Kosten. Foto: Imago/imagebroker/begsteiger

Kuchen-Fans haben im Familiencafé Zaunkönig die große Auswahl: Angesichts der verschiedenen Obst-, Käse- oder Nusskuchen möchte man am liebsten überall probieren. Außerdem gibt es täglich diverse belegte Sandwiches, Donuts, Gemüsetorten und Salate. Da bleibt weder Groß noch Klein hungrig. Spielfreude gibt es in dem Café in Wedding auch an Regentagen: denn der Zaunkönig verfügt über einen Indoor-Spielplatz mit Rutsche! Immer noch Lust auf Kuchen? Hier sind 12 besondere Berliner Orte, die euch den Tag versüßen.

  • Familiencafé Zaunkönig Lüderitzstraße 14, Wedding, Mi+Fr 9-17.30 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr, Tel. 030/24 17 27 88

Familiäre Stimmung im Café Anna Blume

essen gehen mit Kindern in Berlin Das Anna Blume ist im hippen Kollwitz-Kiez noch auf dem Boden geblieben – was gut tut.
Das Anna Blume ist im hippen Kollwitzkiez noch auf dem Boden geblieben – was gut tut. Foto: Café Anna Blume

Wie könnte ein Lokal in einem Familienviertel wie dem Kollwitzkiez auch nicht kinderfreundlich sein? Naja – neben dem auf dem Boden gebliebenen Anna Blume wird der Kiez eher von hippen Neueröffnungen charakterisiert, wo der Hochstuhl meist mehr Pflichtinventar als geprüfte Anschaffung zu sein scheint. Das Anna Blume ist im trendigen Teil von Prenzlauer Berg eine gelegene Insel der Entspannung. Hier herrscht das Motto: Alles kann, nichts muss. Los geht es täglich ab acht Uhr mit einer klassischen Berliner Frühstücksauswahl, danach kann man den ganzen Tag lang sitzen bleiben und die gut gefüllte Tortentheke leer essen, während die Kinder friedlich malen. Es gibt auch immer eine warme Wochenkarte.

  • Café Anna Blume Kollwitzstraße 83, Prenzlauer Berg, tgl. 8-22 Uhr, Tel. 030/44 04 87 49, online

Mehr zum Thema

Immer eine gute Idee mit Kindern: ein Besuch in einem der schönen Streichelzoos in Berlin. Für schöne, gemeinsame Tage: 12 Orte, die man mit Kindern besuchen sollte – die auch den Eltern gefallen. Und wer keinen eigenen Garten hat, kann mit Freund:innen und Familie an diesen öffentlichen Grillplätzen in Berlin (Tofu-)Würstchen auf den Rost werfen. Noch mehr Tipps für ein erfülltes Großstadtleben liefern euch unsere Rubriken “Familie” und “Ausflüge”.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad