• Familie
  • „Gänsefüßchen“ in der Schauburg

Familie

„Gänsefüßchen“ in der Schauburg

gaensefuesschenWer ein Gänsekind findet, hat alle Hände voll zu tun: versorgen, beschützen, Futter finden, Nest bauen… Zu allererst muss Wasser her: Es plitscht und platscht, es paddelt und taucht, und schon geht das Küken auf Entdeckungsreise. Mal schaut es fasziniert einem Schmetterling nach, mal entdeckt es wilde Kräuter am Rande des Teiches und lässt sich von deren Duft verzaubern. Mal wecken die anderen Teichbewohner sein Interesse. Beschützen ist gar nicht so einfach – wo ist es denn jetzt schon wieder?

Regie: Anke Berger, Spiel: Martina Couturier, Live-Musik: Carsten Wegene, Dauer: 30 Minuten

Gänsefüßchen Schaubude 3.-5. Mai, 10 Uhr – VA, 7. Mai, 15 Uhr – Premiere; 8. Mai, 15 Uhr; Karten: 4,- Ђ (Kind) und 6,- Ђ, erm. 5,- Ђ (Erw.)

Foto: Schaubude

Mehr über Cookies erfahren