• Familie
  • Museen für Kinder in Berlin

Familie

Museen für Kinder in Berlin

TechnikmuseumScienceCenterSpectrumDeutsches Technikmuseum ?Berlin
Das Deutsche Technikmuseum bietet ?Kindern wie Erwachsenen einen Einblick in die Kulturgeschichte der Technik. ?So sind echte alte Dampflokomotiven, Zugwaggons, Flugzeuge, Druckmaschinen und vieles mehr zu bewundern. Neben der Dauerausstellung locken Sonderausstellungen, Führungen und zahlreiche Weiterbildungskurse. Dass das Technikmuseum sehr weitläufig ist, freut vor ?allem bewegungsfreudige Kinder.

Trebbiner Straße 9, Kreuzberg, ?Tel. 902 54-0, www.sdtb.de,
Di-Fr 9-17.20 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr,
U-Bhf. Gleisdreieck, Möckernbrücke, Bus M29, M41;
Preise: 4,50/2,50 Ђ; Audioführung für Kinder 1 Ђ; ab 15 Uhr bis 18 Jahre freier Eintritt, Gruppenkurse/Workshops: Infos unter [email protected]

Jüdisches Museum Berlin
Was die Geschichte des Judentums ?ausmacht, erfährt man im Jüdischen ?Museum Berlin. Es ist eine jahrtausendealte Geschichte, aus der man auch ?viel über das menschliche Sein erfährt. Neben spezifischen Kinderführungen ?zu einzelnen Aspekten des jüdischen ?Lebens und jüdischer Menschen, aktuell etwa über jüdische Comiczeichner, ?können die Kleinen auch regelmäßig an Workshops teilnehmen.

Lindenstraße 9-14, Kreuzberg, ?Tel. 25 99 22 00, Führungen: 25 99 22 05, www.jmberlin.de,
Mo 10-22 Uhr, ?Di-So 10-20 Uhr,
U-Bhf. Hallesches Tor, Kochstraße, Bus M29, M41, 248;
Preise: 5/2,50 Ђ, Kinder (bis 6 Jahre) frei, Familienticket (2 Erw., max. 4 Kinder) 10 Ђ, Kombiticket (Dauer- und Sonderausstellungen) 7/2,50 Ђ, Führung für Kinder p.P. 2 Ђ (inkl. Eintritt)

Jugendmuseum im ?Schöneberg Museum
Neben der Dauerausstellung „Wunderkammern-Wunderkisten“ zeigt das ?Jugendmuseum zurzeit die Wechselausstellung „Geschichtslabor 02: Berlin halb und halb“, die sich mit der Zeit Berlins als geteilte Stadt befasst. Im Rahmen der Dauerausstellung können Kinder ab 8 Jahren jeden ersten Samstag im Monat an dem offenen Workshop „Forschen und Stöbern in den Wunderkammern“ teilnehmen. Eine Anmeldung im Vorfeld ist erwünscht. Jeden zweiten Sonntag im Monat lädt das Museum zur Familienführung ein, in der die jeweilige Wechselausstellung mit Kindern ab ?10 Jahren spielerisch entdeckt ?werden kann.

Hauptstraße 40-42, Schöneberg, ?Tel. 902 77 61 62, www.jugendmuseum.de,
Dauerausstellung: Mi+Do 15-18 Uhr, Sa+So 14-18 Uhr, Sonderausstellung Geschichtslabor 02: Mo+Di, Fr 9-14 Uhr; Mi+Do 9-18 Uhr; Sa+So 14-18 Uhr; für Schulklassen und Gruppen nach Anmeldung,
U-Bhf. Eisenacher Straße, S-Bhf. Schöneberg, ?Bus M46, M48, 104

Labyrinth Kindermuseum Berlin
Hier regiert das Motto „learning by doing“. In der Ausstellung „Alle anders anders“, die noch bis Ende November 2010 läuft, werden Kinder für die individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen, ?unabhängig von Alter, Herkunft oder körperlicher Beschaffenheit sensibilisiert. Hierzu wird an verschiedenen Spielstationen in die Haut eines anderen geschlüpft und zum Beispiel mit den Fingern Blindenschrift ertastet oder ?der Einkauf im Supermarkt ohne Gehör simuliert.

Osloer Straße 12, in der Fabrik Osloer Straße, Wedding, Tel. 800 92 11 50, www.kindermuseum-labyrinth.de, ?
Einzelbesucher: Fr+Sa 12-18 Uhr; So 11-18 Uhr; in den Berliner Schulferien: Mo-Fr 9-18 Uhr; Sa 12-18 Uhr; So 11-18 Uhr;
U-Bhf. Osloer Straße, Pankstraße, S-Bhf. Bornholmer Straße, Bus M27, Tram M12, 50;
Preise: Kinder: 4 Ђ, mit SuperFerienPass 2,50 Ђ, Erwachsene 4,50 Ђ, Familien 12 Ђ, Gruppen 2,50 Ђ, Familien groß mit Familienpass (max. 2 Erw., 4 Kinder) 10 Ђ, Familien klein (1. Erw., 1 Kind) mit Familienpass 6,50 Ђ

Museum für Film und Fernsehen
Deutsche Kinemathek

Wilde Tiere und eine undurchdringliche Pflanzenwelt: Der Dschungel ist seit jeher Objekt von Wünschen und Ängsten. Die meisten Kinder allerdings kennen ihn nur aus Film und Fernsehen durch Klassiker wie „Tarzan der Affenmensch“ oder „Das Dschungelbuch“. In die (Film-) Welt des Dschungels lädt das Museum für Film und Fernsehen mit ?seiner Sonderausstellung „Im Dschungel“. Dort kann man den Mythen und Geschichten um die undurchdringlichen Wälder auf den Grund gehen, einen Wissensparcours absolvieren oder im ?Rahmen des Begleitprogrammes an ?Lesungen teilnehmen beziehungsweise thematisch passende Filmklassiker ?anschauen.

Potsdamer Straße 2, Tiergarten, ?Tel. 20 09 02-0, www.deutsche-kinemathek.de,
Di, Mi, Fr, Sa+So 10-18 Uhr, ?Do 10-20 Uhr,
U+S-Bhf. Potsdamer Platz, Bus M41, M48, 200;
Preise: ?Eintritt in alle Abteilungen inkl. Sonderausstellungen: Erwachsene 6/4,50 Ђ; Schüler 2 Ђ Kinder (bis 7 Jahre) frei; nur Sonderausstellungen: 4/2 Ђ

DeutschesHistorischesMuseumDeutsches
Historisches Museum

Egal ob in der ständigen Ausstellung oder in der Wechselausstellung, das Deutsche Historische Museum hält eine Vielzahl an museumspädagogischen ?Angeboten bereit. So kann im Rahmen der Dauerausstellung „Ein Gang durch zwei Jahrtausende deutscher Geschichte“ eine Themenführung zum Rittertum für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren ?gebucht werden, deren Höhepunkt das Anprobieren einer Panzerhaube und das Anfassen eines Schwertes ist. Für alle, die es praktischer mögen, bieten Schreib- und Geschichtswerkstätten ein spannendes und lehrreiches Programm. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Unter den Linden 2, Mitte, ?Tel. 202 04-444, Führungen: ständige Ausstellung 202 04-751, Wechselausstellung: 202 04-750, www.dhm.de, tgl. 10-18 Uhr,
U+S-Bhf. Friedrichstraße, U-Bhf. Hausvogteiplatz, S-Bhf. Hackescher Markt, Bus TXL, 100, 200, Tram M1, 12;
Filiale: Sonderausstellungen Ausstellungshalle I.M.Pei, Hinter dem Gießhaus 2 (Mitte) Tel. 20 20 40;
Preise: Eintritt bis 18 Jahre frei, Tageskarte für alle Ausstellungen 5 Ђ, Familienführung: 2 Ђ pro Kind/2 Ђ pro Erw.

MACHmit!
Museum für Kinder

Zu ausgewählten Themen bietet dieses Museum über reine Präsentationen ?hinaus Werkstätten an. Zurzeit dreht sich alles ums Papier und dessen Herstellung. So können sich Kids für den umweltbewussten Umgang mit diesem Material spielerisch schlau machen lassen. Außerdem kann man hier selber Papier schöpfen, einen Ball aus Papier basteln oder „Keine Werbung!“-Briefkastenschilder anfertigen. In den Herbstferien laufen Ferien-Workshops mit anschließendem Spaziergang zum Abenteuerspielplatz Kolle 27, einem ?Mittagessen und freiem Spiel bis 16 Uhr.

Senefelderstraße 5, Prenzlauer Berg, Tel. 74 77 82 00, www.machmitmuseum.de,
Di-So 10-18 Uhr,
U-Bhf. Eberswalder Straße, S-Bhf. Prenzlauer Allee, Tram M2, M10;
Preise: Kinder 2 Ђ, Erwachsene 4,50 Ђ; Familienkarte 14/12 Ђ (2 Erw., max. 2 Kinder); Kinder unter 2 J. frei

Sammlung Kindheit und Jugend des Stadtmuseums Berlin

Die Ausstellung liegt im obersten Geschoss eines alten DDR-Schulgebäudes und lädt zu einem Streifzug durch die Kindheit und Jugend des 19. und 20. Jahrhunderts ein. Bilder, Spielzeug, Schulmaterialien und Kleidung aus über 200 Jahren bringen nicht nur Kinder zum Staunen. Wer mehr als nur schauen möchte, kann im Skriptorium historische Schreibgeräte ausprobieren und zu Kreide, Tafel sowie Tinte und Feder greifen.

Wallstraße 22, Haus A, Mitte, Tel. 275 02 82, www.berlin-kindheitundjugend.de,
Mo-Fr 9-17 Uhr,
U+S-Bhf. Jannowitzbrücke, U-Bhf. Märkisches Museum, ?Bus 147, 265;
Preise: Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahren frei, Eintritt 2/1Ђ, Familienkarte (2 Erw., 1 Kind) 2,50 Ђ, freier Eintritt an jedem ersten Mittwoch des Monats

Fotos: Deutsches Technikmuseum, Deutsches Historisches Museum

Mehr über Cookies erfahren