Freizeit

Herbstferien in Berlin: Die besten Angebote für Schüler:innen

Herbstferien in Berlin: Ob Kunst-Workshop, Kindertheater zum Selbermachen oder Inselurlaub für junge Klima-Aktivist:innen – es gibt einiges zu entdecken. Bei diesen Herbstferienprogrammen ist für jede:n was dabei.


Ferien for Future

Ein nachhaltiges Ferienerlebnis haben Jugendliche bei „Ferien for Future“. Foto: gbfm

Nochmal schnell wegfahren in den Herbstferien? Den 12- bis 15-jährigen Teilnehmenden des „Ferien for Future“-Camps dürfte diese Freizeit wie ein Urlaub anderswo vorkommen. Schließlich logieren sie in zünftigen Finnhütten und dann auch noch auf einer echten Insel, genauer: Auf Schwanenwerder! Sich in dieser schönen Natur mit Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairtrade zu beschäftigen, wie während des Camps vorgesehen, erscheint da nur noch folgerichtig.

  • Schwanenwerder Gästehaus und Bildungszentrum, Inselstraße 20–22, Zehlendorf, Mo–Fr 24.–28.10., Preis: 137,5 0 € (55 € mit Berlin-Pass) tgl.Programm inkl. Übernachtung + Verpflegung, Infos + Anm. Tel. 030/755 144 030 + [email protected]

LesArt-Ferienwerkstatt

Ein Haus aus Stein oder ein Badezimmer mit Dusche: Was für uns Selbstverständlichkeiten sind, davon kann Tajala aus Afghanistan nur träumen oder malen. Die Zehnjährige musste mit ihrer Familie fliehen, ist im Flüchtlingslager Kara Tepe auf Lesbos gestrandet und wurde von der Fotografin Alea Horst, deren Bilder derzeit im Kinderliteraturhaus ausgestellt sind, portraitiert. In der Ferienwerkstatt dort setzen sich Kinder zwischen zehn und 13 Jahren mit der Situation von geflüchteten Kindern auseinander und überlegen darstellerisch, erzählerisch und bildkünstlerisch, wie eine bessere Zukunft für alle Menschen aussehen könnte.

  • LesArt, Weinmeisterstr. 5, Mitte, Mo 31.10. bis Fr 3.11., je 10–15 Uhr, kostenfrei, Infos und Anm. (bis zum 19.10.!) unter: [email protected]

Verrücktes Labor

Im FEZ Berlin können die Wissenschaftler:innen von morgen forschen und experimentieren. Foto: Golib Canva

Auf das FEZ ist (nicht nur) in allen Ferien Verlass: Da ist dann immer was los. In den kommenden Herbstferien sind Kids ab vier Jahren dazu eingeladen, als Nachwuchs-Wissenschaftler:innen den Dingen auf den Grund zu gehen: Sie erzeugen Monsterschleim, beschäftigen sich mit der Wirkung von Magneten und Spiegeln, experimentieren mit Farben und Licht, erproben die physikalische Wirkung vom Treten-in-die-Pedalen, lassen es ein wenig zischen und knallen und bauen einen Roboter. Und auch auf der trifft Spaß auf Wissenschaft. 

  • FEZ Berlin, Str. zum FEZ 2, Oberschöneweide, Sa 22.10. bis So 6.11., Sa+So 12–18 Uhr, Di–Fr 10–17 Uhr, Tickets: 5/ 4€ fez-berlin.de

Mittelalterliche Herbstferien

Stockbrot essen im Museumsdorf Düppel. Foto: Sandra Weller/Stadtmuseum Berlin

Holzkreisel, Murmeln, Rasseln und Reifen: Im Spätmittelalter waren es diese Dinge, mit denen Kinder gerne spielten. Womit sie sich sonst noch beschäftigten – und überhaupt: Wie Menschen im Mittelalter eigentlich so lebten, das erfahren Klein und Groß während der Herbstferien im Museumsdorf Düppel. Gemeinsam kann man dort auch Stockbrot backen, Zauberstäbe herstellen oder, für Sankt Martin bunte Laternen basteln. Tägliche Führungen runden das Programm ab.

  • Museumsdorf Düppel, Clauertstr.11, Zehlendorf, Sa 22.10. bis Fr 4.11. tgl. 10–16 Uhr, Sa | 5.11., 15–20 Uhr (Martinstag/ Laternenumzüge), So 6.11, 10–16 Uhr (Museumssonntag/Saisonende), stadtmuseum.de/museumsdorf-dueppel

KinderTheaterKonferenz

Im Grips-Theater Pdewil findet diese Herbstferien die KinderTheaterKonferenz III statt. Foto: Sabine Alex

Spiegel üben von jeher eine besondere Faszination aus. Während der KinderTheaterKonferenz III „steigen“ neun- bis 13-jährige Kinder in diese Spiegelwelt „hinein“ (in der sie dann natürlich das Sagen haben) und erproben gemeinsam, wie diese Welt dann aussähe: Gäbe es was anderes als sonst zum Abendessen? Und welche Fächer würden  in der Schule unterrichtet? Wie sähen die Straßen und Städte aus, gäbe es weniger Autos und mehr Spielplätze? Damit die Kreativ-Stimmung schon mal angeheizt wird, gibt’s vorab am 15. Oktober ein Kick-Off-Event.

  • Grips-Theater Pdewil, Klosterstraße 68, Mitte, So 24.10. bis Fr 28.10., je 10–15 Uhr, kostenfrei, Anm. unter: [email protected]

Herbst-Workcamp in Storkow

Ihr handwerkliches Geschickt können die Teilnehmer:innen im CVJM-Camp Storkower See beweisen. Foto: CVJM-Berlin

Schulbänke haben Berlins Teenager die vergangenen Wochen nun wirklich genug gedrückt. Beim Herbst-Workcamp in Storkow geht es für 13- bis 19-Jährige nun darum, mal richtig anzupacken. Denn alljährlich im Herbst geht es darum, die die Ferienfreizeitanlage des CVJM am Storkower See wieder in Schuss zu bringen. Da wird gemeinsam gehämmert, gemalert und gesägt. Und in der zweiten Tageshälfte die Zeit mit Workshops, Geländespiele und Erholung verbracht. 

  • CVJM-Camp Storkower See, Wolfswinkel 39, Storkow, Sa 22.10. bis Fr 28.10., Teilnahmegebühr: 70 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung), Infos: cvjm-berlin.de

KinderKulturMonat

Kostenlose Workshops und Führungen zum KinderKulturMonat finden an diversen Orten in ganz Berlin statt. Foto: Silke Saalfrank

Okay, okay: Die Aktivitäten, also die Workshops und Führungen im Rahmen des KinderKulturMonats finden zwar ohnehin an den stets schulfreien Samstagen und Sonntagen statt. Trotzdem sollte man auch während der Herbstferien dieses tolle und vor allem kostenlose Angebot nicht aus den Augen verlieren. An immerhin zwei Wochenenden = vier Tagen besteht noch die Aussicht an kinderfreundlichen Angeboten (für Vier- bis Zwölfjährige) in Berlins spannendsten Kultureinrichtungen teilzunehmen.


Jugend im Museum

Über die Herbstferien können sich die Schüler:innen in unterschiedlichen Kursen kreativ austoben. Foto: Jugend im Museum e.V./Julietta L. Wehr

Ob „Mit Pinsel und Stift auf Pirsch im Tierpark“, „Fotografieren mit der Lochkamera“ oder „Tasche, Rucksack und Co. selbst nähen“: Der Verein Jugend im Museum bietet in Zusammenarbeit eben mit Berliner Ausstellungseinrichtungen Berliner Kids und Teens ab acht Jahren in den Herbstferien insgesamt 15 meist mehrtägige Kreativkurse. Ausgehend von einem thematisch passenden Museumsbesuch erprobt der künstlerische Nachwuchs in Werkstätten sein eigenes Talent.

  • Diverse Orte, Kurse über die ganzen Herbstferien, Teilnahmegebühren f. mehrtägige Kurse von 6 € bis 125,50 €, Infos + Anm.: jugend-im-museum.de

Sprachen lernen

Im Kindersprachclub lernen Kinder und Jugendliche Fremdsprachen spielerisch. Foto: Kindersprachclub

Eine Fremdsprache lernt beziehungsweise verbessert man natürlich am besten bei Muttersprachler:innen. Aus genau solche Leuten rekrutiert sich das Lehrpersonal im Kindersprachclub, wenn es darum geht, in den Herbstferien fünf- bis 16-jährigen jungen Menschen Englisch, Französisch, Spanisch, aber auch Deutsch als Fremdsprache näher zu bringen. Und am leichtesten lernt es sich nun einmal spielerisch. Statt nur stupide Vokabeln zu büffeln wird in den Ferienkursen gespielt, gebastelt, gesungen, getanzt, landestypisch gegessen und viel gelacht.

  • Kindersprachclub, Joachim-Friedrich-Str. 3, Halensee, Kurse Mo–Fr 24.–28.10., tgl. je 2 Stdn.: 135 €. Intensivkurse (nur Englisch): Mo 31.10. bis Fr 4.11., tgl. je 5 Stdn.: 265 €, Infos + Anm.: kindersprachclub.de

Aufhorchen in der Natur – oder die Bahn nehmen

Britzer Garten: Die Bahn fährt bei gutem Wetter. Foto: Imago/Jürgen Ritter

Wie hört sich eigentlich der Britzer Garten an? Zwitschern da unentwegt Vögel und fällt das Laub im Herbst permanent raschelnd zu Boden? An zwei Tagen sind Kinder zwischen sieben bis zwölf Jahren während der Herbstferien aufgefordert, einmal genauer hinzuhören. Und wer keine Lust darauf hat, findet auch sonst im Britzer Garten durchaus einiges sehenswerte. Bei gutem Wetter fährt zum Beispiel die Schmalspurbahn.

  • Britzer Garten, Treffpunkt ist am Parkeingang Buckower Damm, Neukölln, Mi+Do 26.+27.10., je 9.30–16 Uhr (Verpfl. Bitte mitbringen), Teilnahmegebühr 16 € (inkl. Parkeintritt), Anm. erf. unter: [email protected] oder per Tel. 030/703 30 20 + 700 906 736

Moving Pictures

Mit Farben, Formen und viel Fantasie schaffen zehn- bis 14-jährige Kids und Teens unter Anleitung der beiden Trickfilm-Dozenten Jan Caspers und Gary Rosborough bewegte Bilder. Erkundet wird dabei nicht nur, wie etwa Knetfiguren zum Leben erweckt werden, sondern auch, wie sich Dimensionen zwischen Oben und Unten erkunden, Innen und Aussen sowie Groß und Klein verschieben lassen.

  • C/O Berlin, Hardenbergstraße 22–24, Charlottenburg, Di–FR 1.–4.11., je 11–16.30 Uhr, Teilnahmegebühr: 70 €, Infos + Anm.: [email protected]

Jugendportal Berlin

Viele unterschiedliche Angebote für die Herbstferien gibt es beim jup.berlin. Wie zum Beispiel CABUWAZI. Foto: Steve Heilemann

Lust auf einen Airbrush-Workshop im Makerspace der Schiller-Bibliothek? Oder lieber auf eine LAN-Party mit Übernachtung im Medienkompetenzzentrum CIA in Spandau? Kinder und Jugendliche, die sich hinsichtlich der Herbstferien noch nicht festlegen wollen, können über jup.berlin, dem Informations- und Beteiligungsportal für Jugendliche, täglich interessante Events entdecken. Schön auch: Über die Suchmaske lassen sich gezielt kostenlose Events finden.


Mehr zum Thema:

Was man in Berlin diesen Monat noch machen kann, erfahrt ihr in unseren Veranstaltungstipps für den Oktober. Oder ihr erfahrt 12 Gründe, warum Herbst in Berlin schöner als der Sommer ist. Der Herbst bietet sich auch hervorragend fürs Pilze sammeln an, so wird die Suche ein Erfolg.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad