• Familie
  • Wettbewerbe für den Nachwuchs

Familie

Wettbewerbe für den Nachwuchs

JocelineZieglerDen blonden Pony schräg über die Stirn gebürstet, der Blick offen und selbstbewusst: Auf dem Foto ihrer Homepage wirkt Joceline Ziegler wie ein Teenager, der sich etwas zutraut. Tatsächlich hat die junge Berlinerin nicht nur gewagt, am Theo-Schreibwettbewerb 2011 teilzunehmen. Die damals 13-Jährige hat den Wettbewerb auch gewonnen.
Während immer mehr Kinder und Jugendliche glauben, der einzige Weg zu Beachtung und Anerkennung führe über eine der unzähligen TV-Casting-Shows, wo sie sich dann lampenfieberumnebelt mit kieksenden Stimmen oder verstolperten Tanzeinlagen zum Gespött eines Millionenpublikums machen, haben andere entdeckt, dass es auch Plattformen für Talente jenseits von Bühnenpräsentationen gibt. Der Berlin-Brandenburgische Theo-Schreibwettbewerb, eine Konkurrenz für Jung-Autoren zwischen neun und 19 Jahren, ist so eine Plattform. Der Deutsche Jugendfotopreis, ein Wettbewerb für Jung-Fotografen bis 25 Jahre, eine andere.

Dass Kinder und Jugendliche auch hinter den Kulissen – oder eben wie beim Deutschen Jugendfotopreis hinter der Kamera – ihre Talente entwickeln, ist beispielsweise in der Ausstellung „Für immer jung“ noch bis zum 5. Februar im Deutschen Historischen Museum zu sehen. Anlässlich des 50. Jahrestages dieses Wettbewerbes sind dort nicht nur die beeindruckenden Siegerfotos von Fotografie-Studenten im Twen-Alter zu sehen. Auch Fünf- oder Zehnjährige holten bei dem Wettbewerb Lorbeeren – etwa mit avantgardistisch wirkenden Selbstporträts.
Kinder haben sie noch, diese unmittel­bare Herangehensweise, die sich weder von den Gesetzen der Perspektive oder von der Farblehre zügeln lässt. Umso eigenwilliger, charmanter und manchmal sogar sehr innovativ die Ergebnisse, die sie in künstlerischen Metiers erzeugen. So zu sehen bei den eingesandten Buntstift- und Tuschebildern oder Collagen, wie sie beim jährlichen Malwettbewerb des Kinderkarnevals der Kulturen landen. Die von einer Jury als schönste Bilder prämierten drei bis fünf Kunstwerke werden schließlich auf dem offiziellen Plakat des Kinderkarnevals abgedruckt.

Neben Geld- oder Sachpreisen locken bei vielen Kinder- und Jugendwettbewerben Kontakte zu ähnlich interessierten Gleichaltrigen oder sogar Förderung durch Experten. So werden die Preisträger der Wettbewerbe „Treffen junger Autoren“ und „Treffen junge Musik-Szene“ nicht nur zur Präsentation ihrer Werke nach Berlin eingeladen.
Sie nehmen auch an einem Rahmenprogramm teil oder haben die Chance auf ein Stipendium.
Joceline Ziegler, die Theo-Schreibwett­bewerb-Gewinnerin, jedenfalls ist in ihrem Schreibdrang weiterhin nicht zu bremsen: Für „aHoi!“, das Kindermagazin der Zeitschrift „mare“, schrieb sie im Herbst die Kurzgeschichte „Das Geheimnis des Kapitäns“.

Text: Eva Apraku


Malwettbewerb zum 16. Kinder­karneval der Kulturen
Bis zum 16.3. können Kinder bis zwölf Jahre zum Thema „Fliegt mit der Eule!“ Bilder und Kollagen an die Kreuzberger Musika­lische Aktion e.V., Friedrich­-straße 2, 10969 Berlin, www.kma-Antenne.de einreichen.

1. malwettbewerb „Verlässlichkeit“
Auf wen kannst Du zählen, wenn Du jemanden brauchst?
Bis zum 29.1. können Kinder und Jugend­liche zwischen fünf und 17 Jahren quadratische Bilder zum
Thema „Verlässlichkeit“ an AMSOC e.V., Stichwort: Malwettbewerb „Verlässlichkeit“,
Kaiserdamm 21, 14057 Berlin, www.verlässlichkeitsgeber.de einsenden.

Treffen junger Autoren
Ganz egal, ob Prosa, Lyrik, Drama, Reportagen oder Märchen:
Für das „Treffen junger Autoren“ können Kinder und Jugendliche ab elf Jahren (bis Anfang 20) bis zum 15.7. diverse Texte einreichen.
Infos zu Teilnahmebedingungen unter www.berlinerfestspiele.de

theo-Schreibwettbewerb
Zwar wird der Einsendeschluss für den diesjährigen Theo-Schreibwettbewerb schon am 15.1. seiin. Doch im Herbst
startet bereits die Ausschreibungszeit für den Wettbewerb 2013.
Mehr Infos unter www.schreibende-schueler.de

Treffen junge Musik-Szene
Bis zum 31.7. können sich Solisten, Duos oder Bands im Schüleralter oder in der Ausbildung in allen Musik-Genres von Chanson bis Reggae für das Treffen Junge Musik-Szene bewerben. Infos unter www.berlinerfestspiele.de

Federleicht Schreibwettbewerb
Der Federleicht Schreibwettbewerb wird in sieben Kategorien ausgetragen. Bis zum 30.4. kann jeder Beiträge einreichen, neu ist in diesem Jahr die Kategorie SMS. Sieben Promis bilden die Jury, u.a. Tagesschausprecherin Susanne Daubner, der Kolumnist Harald Martenstein und der Love-Parade-Erfinder Dr. Motte.
federleicht-schreibwettbewerb.de

weitere Wettbewerbe:


www.jugend-testet.de
www.jugendfotopreis.de
www.märchenland.de/veranstaltungen/internationale_wettbewerbe.html,
www.jugendnetz-berlin.de

weitere Kinder-Themen:

KAMPF UM BESSERE GANZTAGSSCHULEN

MIGRATIONSGESCHICHTE FÜR KINDER IM JUGENDMUSEUM

Mehr über Cookies erfahren