Sommer in Berlin

Frühstück & Brunch in Berlin: Hier esst ihr morgens in der Sonne

Frühstück in Berlin? Im Sommer am liebsten in der Sonne! Hier sind 12 Adressen für einen leckeren Morgen mit frischer Luft und Sonnenschein  – von der klassischen Aufschnittplatte zum australischen Brunch.


Tucker Brunch Bar

In der Tucker Brunch Bar gibt es von süß bis herzhaft einiges, was das Frühstücksherz begehrt. Wer nach Banana Bread und pochiertem Ei auf Pilz noch kann: Cocktails! Foto: tipBerlin

Australische Wurzeln, internationaler Einschlag: Die Tucker Brunch Bar bietet Frühstücks-Klassiker wie Egg Benedict und Avocado Toast an. Die Zubereitung ist jedoch so gekonnt und das Resultat so lecker, dass man wiederkommen will. Wer richtig hungrig ist, sollte einen Bun oder ein Wrap bestellen: Vegan mit Portobello-Pilzen und pflanzlicher Aioli oder mit Bacon, Spiegelei und Tomaten-Chutney. Und wenn man ein bisschen Zeit mitbringt, kann man im Anschluss gleich zur Cocktail-Karte übergehen. Die Cocktails sind in der Tucker Brunch Bar genauso gut wie der Brunch! Tip: Der Coconut Chai Martini.


21 Gramm

Das 21 Gramm ist eine gute Adresse für Frühstück und Brunch in Berlin
Buttermilch-Pancakes und Sonnenschein gibt es im 21 Gramm in Neukölln. Foto: Margareta Rogulski/kannstemal.de

Nicht nur wegen der leckeren Buttermilch-Pancakes gehört das 21 Gramm auf diese Liste, auch wegen der gemütlichen Terrasse, die an schönen Tagen wie gemacht zum stundenlangen Brunchen ist. Ansonsten: Der Breakfast-Burger mit geräuchertem Kasseler, die geräucherten Auberginen auf Toast und das Kurkuma-Granola sprechen für sich. Die Tische draußen lassen sich im 21 Gramm leider nicht explizit reservieren. Darum seid auch hier am besten pünktlich, wir Berliner*innen haben alle die Sonne vermisst!


Das Café in der Gartenakademie

View this post on Instagram

Perfect breakfast

A post shared by Roman Fürtig (@openeyesandheart) on

Wenn das Wetter in Berlin schön ist, ist das Café in der Königlichen Gartenakademie in Zehlendorf wohl einer der schönsten Orte für einen wochenendlichen Brunch. Geschlemmt wird hier inmitten der anmutigen Garten-Kulisse. Ringsherum blühen die Rosen. Nebenan tun die zwei Bienenvölker ihre Arbeit.

Auf den Tisch kommt hier in erster Linie Bio-Zertifiziertes, Regionales und Selbstangebautes: Wurst-, Schinken- und Käsespezialitäten aus Brandenburg, Bio-Eier im Glas, dazu knuspriges Pancetta. Und auch Vegetarier und Veganer werden mit Minz-Erbsen-Guacamole und gesunden Smoothies glücklich. Frische Kräuter bezieht das Café aus den nebenan gelegenen Gewächshäusern. Bis der sonntägliche Buffet-Brunch wieder angeboten werden kann, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Bis dahin freuen wir uns auf die prall gefüllten Etageren am Tisch und halten die Nase in die Sonne.


petit bijou

Direkt am schönen Monbijou-Park liegt sich das petit bijou. Unter großen Sonnenschirmen, die man auch schließen kann, damit die Sonne auf den Teller scheint, frühstückt und bruncht man hier mit Blick auf die Spree und das Bodemuseum. Zum hausgemachten Sauerteigbrot wird hier vor allem Gesundes serviert: Ziegenkäse-Crème mit Roter Beete und Birne, Avocado, Hummus. Zudem gibt es eine gute Auswahl an frisch gepressten Säften und gesunden Overnight-Oats. Wer es morgens gern süß hat, kann eine frisch gebackene Waffel mit Ahornsirup oder frischem Obst bestellen.

  • petit bijou Monbijoustraße 1, Mitte, Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 10-20 Uhr, www.petitbijou.de

Pavillon am Ufer

Im Halbschatten einer großen Linde frühstückt man am Pavillon am Landwehrkanal. Das schöne Café, das ausschließlich über Sitzplätze unter freiem Himmel verfügt, liegt am lauschigen Paul-Lincke-Ufer und ist ein beliebter Kieztreffpunkt. Verkaufsschlager am Pavillon sind die süßen oder herzhaften Waffeln. Getoastete Sandwiches mit hausgemachtem Braten vom Havelländer Apfelschwein und Gouda,
Demeter-Ziegenfrischkäse, hausgemachtem Zwiebelchutney oder veganem Eiersalat sind neu auf der Karte. Dazu gibt es wirklich guten Kaffee und hausgemachte Limonade. Ein Ort für Frühstück in Berlin, den wir lieben!

View this post on Instagram

Fingsten sonntag im Pavillon💫 📸 @_haochi

A post shared by Pavillon am Ufer (@pavillonamufer) on

  • Pavillon am Ufer Paul-Lincke-Ufer 4, Kreuzberg, Mo-So 9-22 Uhr, auf Instagram

Restaurant Bastard

Eine absolute Lieblingsadresse für Frühstück in der Sonne in Berlin: Wer vor dem Restaurant Bastard in der Reichenberger Straße einen Tisch bekommen will, muss pünktlich sein. Aber es lohnt sich. Die große Frühstückskarte hält mindestens, was sie verspricht. Wer hier in der Küche steht, muss selber gerne frühstücken. Das schmeckt man einfach! Die Eierspeisen, das Müsli, die Käse- und Wurstspezialitäten überzeugen durch ihre Qualität. Brot und Brioches sind selbst gebacken, die leckeren veganen Aufstriche selbst gemacht. Wer einmal hier war, wird wiederkommen.

  • Restaurant Bastard Reichenberger Straße 122, Kreuzberg, Mo, Do Fr 10-17 Uhr, Sa+S0 9-17 Uhr, www.bastard-berlin.de

Mars

© Rebecca Crawford

Posted by MARS I Küche & Bar on Thursday, April 27, 2017

Atmosphärisch einzigartig ist der Hof des ehemaligen Krematoriums Wedding. Gut gegessen wird hier im Mars, dem gastronomischen Herzstück des Kulturquartiers Silent Green, das seit 2015 auf dem denkmalgeschützten Komplex beheimatet ist. Wer hier Stammgast ist, kommt wahrscheinlich des Brunches wegen. Auf den Tisch kommt im Mars Frisches, Regionales und Saisonales mit internationalem Einfluss. Hausgemachtes Granola mit frischem Beerenmus und ein orientalisches Paprika-Tomaten-Ragout im Ofen gebacken mit Bio-Landei sind Grund genug, um am nächsten sonnigen Sonntagmorgen nach Wedding zu fahren.


Alte Turnhalle

Im Sommergarten der Alten Turnhalle sitzt man zwischen üppigem Grün. Die Plätze im Außenbereich können zum Brunch auch reserviert werden. Der beliebte Kiezbrunch wird zurzeit jedoch nicht als Buffet aufgebaut. Stattdessen stellen Gäste per Zettel ihren gewünschten Frühstücksteller zusammen und lassen sich dann am Tisch verwöhnen. Von Waffeln über Müsli bis herzhaft belegte Brötchen findet man hier alle Frühstücks-Klassiker.


Café Morgenrot

View this post on Instagram

Brunch? Go there

A post shared by Malte Gallée (@galleerie) on

Veganes Frühstück in Berlin bekommt man im Café Morgenrot, einem sympathischen, linken Café im Prenzlauer Berg mit gemütlichem Außenbereich. Wenn hier die Kiezsonne vom Himmel strahlt, wird samstags und sonntags vegetarisch-veganer Brunch serviert. Normalerweise in Form eines großen Buffets, zurzeit in Form liebevoll arrangierter Frühstücksteller. Ihr könnt euch zum Beispiel auf verschiedene vegane Aufstriche, veganen Heringssalat und Frijoles, ein mexikanisches Bohnengericht mit Nachos und Koriander, freuen!


Chagall

Das Chagall ist eine beliebte Adresse im Kollwitzkiez. Die internationale Karte macht auch das Frühstück hier zu einem besonderen Erlebnis. Wir lieben zum Beispiel die russischen Quarkpfannkuchen mit hausgemachter Marmelade oder das israelische Frühstücks-Omelett mit Koriander. Wer am Abend zuvor zu tief ins Glas geschaut hat, kommt mit dem klassischen Englischen Frühstück wieder zu Kräften.


Sets

Wunderschöne Anlaufstelle für ein sonniges Frühstück in Berlin-Charlottenburg: Das Sets ist ein modernes, urbanes Caféhaus und zugleich eine kleine Pension, in der man auch übernachten kann. Nach dem Frühstück direkt ins Bett? Geht im Sets bestens, denn die wichtigste Mahlzeit des Tages kann man hier den ganzen Tag über bestellen. Club-Sandwiches, Acai-Bowls, frisch gebackenes Sauerteigbrot mit Thunfischcrème und Kapern – mehr müssen wir nicht sagen, oder? Serviert wird das Meiste in kleinen Schälchen, zum Teilen und gemeinsamen Genießen.


Mana

Normalweise kann man sich im Mana am Wochenende auf ein gesundes, veganes Brunch-Buffet freuen. Die Inhaberinnen Tina und Magdalena bereiten vom cremigen Dessert bis zum knackigen Sonntagsbrötchen alles selbst zu. Zurzeit muss das Frühstück à la carte bestellt werden. Das tut den leckeren Frühstückstellern, dem veganen Rührei aus Bio-Tofu und den frischen Smoothies jedoch keinen Abbruch! Bis etwa 12 Uhr frühstückt ihr hier in der Sonne.

  • Mana Belziger Str. 34, Schöneberg, Mo-Fr 10-22 Uhr, Sa+So 9.30-22 Uhr, www.mana-food.de

Mehr Berliner Gastro-Kultur:

Brunch-Buffet adé? Hat das Buffet in Berlin keine Zukunft mehr wegen Corona? Wenn es morgens mal schnellgehen muss, könnt ihr euch in Berlin hier die besten belegten Brote, Stullen und Bagels holen. Und noch mehr Sonnenschein: In diesen Berliner Cafés vertrödeln wir am liebsten strahlende Nachmittage.

Mehr über Cookies erfahren