Lesungen und Bücher in Berlin

Geisterfahrer von Tom Liehr

Tom Liehr beschwört in seinem Roman die heilende Kraft von Sex, Freundschaft und Rock`n`Roll

Tom LiehrDie krasse Erfahrung, dass das Leben immer von vorn kommt, macht der sechsjährige Tim Köhrey, als seine Eltern bei einem Autounfall sterben und er in einer Pflegefamilie landet. Doch das Schicksal hat ein Einsehen: 1980
zieht die Familie von Hannover nach Berlin-Wedding um. Tim findet hier in seinem Klassenkameraden Kuhle einen stadtkundigen Verbündeten. Er lernt, Tapes abzumischen und einwandfreie Kopien herzustellen. Dies führt zu erster Liebe, erstem Sex und zu einer richtungsweisenden DJ-Karriere: Plattenauflegen wird zu Tims lebenslänglicher Berufung.

Enttäuschungen bleiben nicht aus, und ab 1989 driftet der gefragte DJ in ein Schmuddel-Milieu zwischen Puff, Zockerbude und Billardkneipe ab. Zum Stillstand kommt sein Leben, als er bei einem Gig bei Uelzen in die Falle der Kleinfamilie und in ein Reihenhaus stolpert und die Baustoffhändlers- Tochter Gisela („Jeder Mensch braucht eine Fernsehzeitung“) heiratet, die prompt schwanger wird.

Siebzehn Jahre später. Das Provinzleben ist ein zäher Fluss, aber Tim erkennt plötzlich, dass man ihm sein Leben gestohlen hat. Doch ganz unten sein und dann den Traum von vorn beginnen, auch das ist Rock’n’Roll. Deshalb macht er sich nach Berlin auf, um ein neues Leben zu wagen. Die Stadt hat sich verändert, die alten Freunde und Bekannten ebenso, aber ein guter DJ ist immer gefragt. Und Tim gelingt es, den Kontakt zu den beiden wichtigsten Bezugspersonen seiner frühen Jahre, dem Freund Kuhle und der großen Liebe Melanie, aufzunehmen. Und die Liebe bekommt eine zweite Chance: „Wer es sich leisten kann, mehr als zwanzig Jahre zu verschenken, hat danach alle Zeit der Welt. Nur eines ist nicht erlaubt: Umkehren.“

Nicht zu Unrecht ist Tom Liehr mit Nick Hornby verglichen worden. „Geisterfahrer“ bleibt wie auch Liehrs Bücher „Radio Nights“ und „Idiotentest“ zwei seiner Lieben treu: Berlin und Rock’n’Roll. Es ist ein Feel-good-Entwicklungsroman, der rasant, wirklichkeitsnah, tough, aber auch anrührend ist. Ein langer, stimmungsvoller Song über die rettende, heilende Kraft von Freundschaft, Liebe und Rock’n’Roll, der einen Rat der Dichterin Emily Dickinson bestätigt: „Sag Wahrheit ganz, doch sag sie schief – der Umweg bringt Gewinn“.

Text
: Egbert Hörmann

Tom Liehr: „Geisterfahrer“
aufbau taschenbuch, 329 Seiten, 8,95 Euro

 

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

[fbcomments]