Weihnachten 2018

Tolle Geschenkideen aus der tip Redaktion

FÜR MARIANNE

Meine Freundin Marianne (wie die Nationalfigur der Französischen Repu-blik) ist Partygirl und Fan von Palina Rojinski. Das Powergirl trifft vielleicht modisch nicht immer den richtigen Ton, und nicht jede Pro7-Show mit ihr wird ein Hit. Aber sie hat einen Lippenstift am Start – in Peach –, den hat sie in Toronto zusammen mit M.A.C. entwickelt. Genau diesen schenke ich Marianne zu Weihnachten – Girlpower! MAC x Palina Rojinski, 22,50 €, M.A.C. Pro Store, Rosenthaler Str. 40, Mitte


FÜR FRANK

Das ist ja wohl das perfekte Geschenk für Frank. Er liebt die HBO-Serie „Game of Thrones“ und er trinkt gern Scotch. Zwei Single Malts aus den nördlichsten Destillen Schottlands bilden diesen Blend. Mit „GoT“ geht es zwar erst im April weiter, aber mit dem Whisky vergeht die Zeit schneller und immerhin: „The Winter is coming“.
White Walker by Johinnie Walke, 29,99 € im Spirituosenfachhandel und über real.com

 


FÜR KINDER

Wer Kinder ab fünf Jahren für Küchenarbeit oder Äpfel begeistern will, muss diese Maschine kaufen. Der Unterhaltungswert ist nicht zu unterschätzen. Sie schält, entkernt und schneidet den Apfel in Spiralen – in einem Arbeitsgang. Mit dem Saugfuß befestigt man sie auf einer glatten Oberfläche, steckt den Apfel auf und los geht’s. Wirklich praktisch, wenn man etwa Apfelringe trocknen oder blechweise Apfelkuchen backen will. Oder einfach nur, um einen verregneten Nachmittag vitaminreich zu überbrücken.
Von corvus-toys.de, zu haben für 17,90 € z.B. über echtkind.de

FÜR STYLER

Das kleine Modelabel Macon & Lesquoy aus Frankreich fertigt Broschen in Handarbeit mit witzigen, liebevoll-verspielten Motiven. Die Bouillonsticktechnik, bei der zu Spiralen gedrehte Metallfäden mit kleinen Stichen auf einer Unterlage fixiert werden, findet sonst bei Dienstgradabzeichen und militärischen Schulterstücken Verwendung. Hier verziert sie aufs Dekorativste zivile Kleidungsstücke.
Direkt in Frankreich bestellen über maconetlesquoy.com oder in Deutschland z.B. über shop-rikki.de, ab ca. 10€.


FÜR KÖRPERBEWUSSTE

Die Investition in Fine Deodorant lohnt sich: wohlduftend und schweissgeruchfrei schreiten die Nutzer*innen fürderhin durch den Alltag. Und haben auch noch etwas für die Umwelt getan, denn das Deo wird nicht an Tieren getestet, ist außerdem vegan und besteht aus rein biologischen Zutaten. Da keine Alumiumsalze und Konservierungsmittel verwendet werden, dient es zudem der Gesundheit. In zwei Duftnuancen oder ohne Parfümierung erhältlich.
Zu haben ab 28 € über fine-deodorant.com oder z.B. bei Andreas Murkudis, Potsdamer Str. 81E, Tiergarten

FÜR NOSTALGIKER

Diese Schallplatte spielt zwar keine Musik mehr, bietet aber Platz für Obst, Chips, Blumen oder andereUtensilien bzw. Dekorationen. Jede Schale entstand aus einer Original-Langspielplatte und ist ein Unikat, das von Musikgrößen, aber auch ihren einstigen Fans erzählt.
Für 20 € zu haben im Erfinderladen, Lychener Str. 8, Prenzlauer Berg, erfinderladen.com


FÜR WINDBEUTEL

Alles dabei? Mit diesem Rucksack aus einem alten Airbag geht man immer auf Nummer sicher. Das nicht nur, weil das Material besonders robust ist. Die abnehmbare Gürteltasche kann man – mit allen Wertsachen – auch gut auf der Tanzfläche tragen.

 


FÜR BÜRO-FLEXIBLE

Die Laptoptaschen, Rucksäcke, Geldbörsen oder Shopper des Berliner Projektes Mimycri sehen schlicht und cool aus und erzählen bewegende Geschichten: Das Material stammt von gestrandeten Schlauchbooten Geflüchteter, gemeinsam mit Berlinern haben einige von ihnen die Taschen entworfen und genäht.
Für 59,90€ bei upcycling-deluxe.com


FÜR BERLINER

2019 wird es 30 Jahre her sein, dass die Berliner Mauer gefallen ist. Die Gestalter von S-Wert-Design haben Orte entlang des früheren Grenzverlaufs zum Thema ihres grafischen Wandkalenders gemacht. Eine Bestandsaufnahme – und ein Muss Haben. Auch gut als Geschenk für sich selbst.
Für 19,90 € bei s.wert, Brunnenstr. 91, Mitte oder über s-wert-design.de

FÜR NATURSCHÖNHEITEN

Marion Garz, Friseurin in Berlin Mitte, vereint gleich zwei Aspekte in ihrer eigenen Pflegeserie „YLN“: Keine Mineralöle. Und kein Verpackungsmüll. Ihre Kosmetik riecht und pflegt sensationell – und sieht, dank immer wieder verwertbaren Behältnissen wie den Dosen für die gepressten Shampoos, auch noch klasse aus.
Z.B. YLN Shampoo Bar ab ca. 5,20 € bis ca. 26 € bei Marion Garz, Ackerstr. 166, Mitte. Und unter mariongarz.de

FÜR DEN WACHSENDEN NACHWUCHS

Ein Geschenk der Kategorie „nicht günstig“ – aber sehr nachhaltig, fair und langlebig: Die Kinderküche von Stocubo, produziert und entworfen in Berlin Wedding, kann nach der Backe-Backe-Kuchen-Phase problemlos als erstes Modul eines Jugendzimmer Regalsystems weitermachen. ab 199 €, über stocubo.de


FÜR 10-TASSEN-TRINKER*INNEN

Studio Arhoj wurde von Dänen in Japan gegründet, und das sieht man auch. Die Becher und Schalen haben etwas fernöstliches, sind aber clean und cool wie es nur dänisches Design vermag. Und erst die Farben! Ich bin überzeugt, jeder Kaffee schmeckt besser, wenn er aus einer Neon-farbigen Tasse getrunken wird.
Für ca. 20 € bei arhoj.com; eine Auswahl gibt es auch im Halleschen Haus, Tempelhofer Ufer 1, Kreuzberg

FÜR DIE FREUNDE, MIT DENEN MAN UM DIE HÄUSER ZIEHT

Diese Samtsocken habe ich letztes Jahr selbst zu Weihnachten bekommen und frage mich, wie ich je ohne Samt an den Füßen ausgekommen bin. Sie sind warm, gemütlich und saucool. Wer mal was anderes verschenken will, sollte diese nehmen, sie sind das Original!
Zu haben für ca. 35 € bei The Store im Soho House, Torstr. 1, Mitte

…FÜR LESS-IS-MORE-ANHÄNGER

Ich habe eine Freundin, die kauft sehr selten Kleidung, und wenn sie es tut, dann muss es „grüne“ Mode sein. Da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie wenig Gedanken man sich über die eigene Nachtwäsche macht, ist dieser Schlafanzug von People Tree genau richtig: 100 Prozent zertifizierte Bio-Baumwolle, und dann auch noch mit Katzen! Win-Win-Situation, und das Kater-Frühstück bekommt eine ganz neue Bedeutung.
Zu haben ab 49 € bei Supermarché, Wiener Str. 16, Kreuzberg

 


FÜR BESSERESSER

Als ich vor einigen Jahren in einem Fachgeschäft einen Salzstreuer für meinen Freund kaufen wollte, begegnete man mir mit einem hochnäsigen „Wer streut denn heutzutage noch?“. Die Zeit verging, aus dem Freund wurde mein Mann und wir streuen tatsächlich schon lange nicht mehr – dieses Jahr wünsche ich mir diese elegante Mühle von Kähler.
Zu haben für ca. 59,90 € bei Manufactum, Hardenbergstr. 4-5, Charlottenburg

FÜR DEN HERZENSMENSCHEN

Ich liebe Ohrringe – aber am meisten liebe ich Ohrringe von Après Ski aus Barcelona, ich habe mindestens ein halbes Dutzend. Das junge Designteam hat einfach die spannendsten Ideen und Materialien. Und ein faires Preis-Leistungsverhältnis. Wer gerne kleine Labels unterstützt und besonderen Schmuck verschenkt, ohne sich zu ruinieren, ist hier genau richtig.
Zu haben für ca. 90 € über apreski.bigcartel.com; eine Auswahl gibt es auch im Voo Store, Oranienstr. 24, Kreuzberg

FÜR EINE PERSON, FÜR DIE DER WEG DAS ZIEL IST

Was soll man, wenn es kalt ist, die ganze Zeit zuhause hocken? Lieber Kurse belegen, die nicht nur Spaß machen, sondern von denen man auch was hat: Wie die Keramik-Kurse, die die Glimmer-Werkstatt in Treptow anbietet. Dort lernt man nicht nur mit Ton umzugehen, man kann auch wunderschöne Exemplare der Hausdamen erwerben. Hingehen, hier findet mangarantiert was!
Kurs: ca. 120 €, Glimmer Keramik, Karl-Kunger-Str. 22, Treptow


FÜR DIE WACHSENDE FAMILIE

Drei Tage stand dieser Kinderwagen, damals noch ohne Liegewanne und Verdeck, dafür mit platten Reifen und völlig verschmutzt, in Kreuzberg herum. Bis ich mich seiner erbarmte. Eine Internet-Recherche ergab, dass er aus dem Hause Eichhorn stammt – und dass man vom Ersatzrad mit Luftreifen über Bremsfedern bis zu Exzenterschrauben wirklich jedes Detail einzeln nachbestellen kann. Der rollt auch noch in der übernächsten Generation – nachhaltiger geht’s nimmer!


FÜR DIE ÖKO-FREUNDE

Zu haben: Im Herbst überall in der Stadt

Rund 22.000 Rosskastanienbäume stehen an den Berliner Straßen oder in den Parks. Und jeden Herbst landen um sie herum viele Tonnen ihrer braunglänzenden Früchte. Was viele nicht wissen: Diese enthalten sogenannte Saponine, ein seifenartiger Stoff, der schäumt und mit dem man u.a. Wäsche waschen kann. Rosskastanien sammeln, möglichst schälen, vierteln, trocknen. Später im Schraubglas mit Wasser aufgießen, über Nacht stehen lassen. Abgeseihte Flüssigkeit ins Waschfach der Waschmaschine geben, waschen.


FÜR DIE TOCHTER,DIE BALD MUTTER WIRD

Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern sind nicht immer einfach. Das wusste auch Marilyn French, die bedeutende amerikanische Feministin. Für ihren knapp 1.000 Seiten dicken, immer spannenden und ungemein ehrlichen Roman „Tochter ihrer Mutter“ („Her Mother‘s Daughter“) verfolgte sie das Schicksal von vier Frauengenerationen einer Familie. Jede muss auf ihre Art um ihre Würde – und Existenz – kämpfen. Liest sich, als sei es erst kürzlich – und nicht bereits 1987 –  erstveröffentlicht worden.
Deutsche Fassung „Tochter Ihrer Mutter“, Rowohlt, 1988, Hardcover; entdeckt für 5,50 € im Antiquariat TausendundeinBuch, Gneisenaustr. 60, Kreuzberg


FÜR DAS KOMMENDE ENKELKIND

Ob das Enkelkind ein Mädchen oder Junge wird? Egal! Animal-Print, vor allem PlüschLeopard, geht immer! Diese Mini-Raubkatzenjacke habe ich bei einer Kreuzberger Kinder-Kleidertauschparty „erlegt“. Und Änderungsschneider Faruk Uzuner ersetzte einen beschädigten Reißverschluss.
Gegen Tauschware bei: Kleidertausch Kreuzberg (mtl. Tauschparty für Schwangeren-, Baby- und Kinder-Equipment), Nostizstr. 6, Kreuzberg, jeden letzten Sa/ Monat, 15–17 Uhr; Reißverschlussaustauschfür 10 € bei Uzuner’s Änderungsschneiderei, Binger Str. 78, Wilmersdorf


FÜR MARMELADEMMÄULER

Den Suppentopf auf den Herd, Kürbisstücke rein, den Saft frisch gepresster Orangen, Zitronensaft, Wintergewürze und Gelierzucker. Sprudeln lassen. Nach der Gelierprobe die Masse in ausgekochte Schraubgläser füllen und sofort verschließen. Hinterher nicht vergessen, die Küche zu putzen.


FÜR PANTOFFELHELD*INNEN

Es macht einfach Spaß, das weiche Ziegenleder zu spüren, aus dem ihre Babouches gemacht sind. Für ihr Label Lalla Babouche (sprich „Lä Lä Babusch“, marokkanisch für „Fräulein Pantoffel“) lässt die Berlinerin Sarra Turan die Schuhe mit spitzer Zehenkappe und eingeklappter Ferse – sie sind momentan im Souk ebenso wie in der „Vogue“ zu sehen – von traditionellen Handwerksbetrieben in der Altstadt von Marrakesch fertigen. Lalla Babouche, babouche-shop.de, ab 46 €


FÜR VISIONÄR*INNEN

Berlin kann nicht gemeint sein, wenn es um innovative Architektur geht, hier sind bodentiefe Fenster das Maximum an Kreativität. Dabei kann die Baukunst, richtig angewendet, großartige Räume, Durchblicke und Atmosphären schaffen, wie dieser Bildband zeigt: So wohnen 30 der weltweit besten Architekten privat – also dann, wenn sie ihre Visionen ohne Kompromisse umsetzen können. Tolle Fotos, erklärende Zeichnungen – ein Buch zum Wegträumen.

Architects Houses von Michael Webb

Kommentiere diesen Beitrag