• Startseite
  • Mitten drin: Humboldt Forum eröffnet Werkräume mit Familienfest

Ausstellungen

Mitten drin: Humboldt Forum eröffnet Werkräume mit Familienfest

ANZEIGE

Anlässlich der Eröffnung der Werkräume im ersten Obergeschoss lädt das Humboldt Forum am 21. und 22. August, jeweils von 10 bis 20 Uhr, zu einem Familienfest ein: Ein Fest für alle, die die kulturelle Bildung im Humboldt Forum entdecken möchten. Insbesondere Kinder sind eingeladen, mitzumachen und gemeinsam kreativ aktiv zu werden.

Zum Familienfest wird das zentrale Foyer eine wesentliche Aktionsfläche sein. © SHF, Foto: David von Becker
Zum Familienfest wird das zentrale Foyer eine wesentliche Aktionsfläche sein. © SHF, Foto: David von Becker

Humboldt Forum: Werkräume bilden offenen Erlebnisraum

Ab 21. August 2021 bieten die Werkräume viel Freiraum für kulturelle Bildung. Zentral gelegen, flexibel zu nutzen und modular bespielbar, laden rund 1.000 Quadratmeter große und kleine Gäste zu kreativem Austausch, Diskussionen und Aktivitäten ein. Ergänzt durch das vielfältige Programm der kulturellen Bildung im ganzen Haus, wird das Humboldt Forum zu einem offenen Erlebnisraum für alle Menschen, der überrascht, inspiriert und ermutigt.

Das gesamte Wochenende über wird das zentrale Foyer eine wesentliche Aktionsfläche sein. Hier entsteht gemeinsam mit Besucher:innen eine partizipative raumgreifende Papierskulptur. Hinter der Idee steht die Designerin und Architektin Noa Haim mit ihrem Team, die bereits weltweit raumgreifende Papierskulpturen in renommierten Institutionen umgesetzt hat. Der Weg vom Foyer in die Werkräume im ersten Obergeschoss wird von Theaterperformances begleitet.

Im ersten Obergeschoss bekommen Besucher:innen am Samstag, den 21. August, einen Eindruck des umfangreichen Angebots frei zugänglicher Workshops – den sogenannten Drop-Ins. Vier Angebote stehen an diesem Tag beispielhaft für das künftige öffentliche Programm kultureller Bildung im Humboldt Forum.

Foto: © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: Alexander Schippel
Die ganze Familie kann Geschichten auf Papier, in Wort und Bild entdecken. Foto: © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: Alexander Schippel

Zur Auswahl steht das Schaffen von Hologrammen mit Hilfe der freien Software Scratch nach Illustrationen von Alexander von Humboldt; die Entwicklung von Geschichten auf Papier, in Wort und Bild, bunt und ungewöhnlich mit Unterstützung diasporischer Künstler:innen; das kreative Gestalten ungewöhnlicher Karten mittels dreier raumgreifender Kartographen im Weltstudio von Berlin Global und das interaktive Eintauchen ins Humboldt Labor, um die Ausstellung „Nach der Natur“ kennenzulernen.

Mitmachen ist spontan möglich: Stündlich können kostenlose Zeitfenster-Tickets direkt am Info-Counter in der Treppenhalle abgeholt werden.

Podcasts, Geschichten, DJs und mehr

Im Schlüterhof präsentiert sich ein weiteres künstlerisches Familien- und Jugendprogramm: Jugendliche ab zehn Jahren können in die Produktion von Podcasts reinschnuppern und bei Rap-Freestyle-Jams die Hip-Hop-Subkultur entdecken – in einer offenen Radio-Werkstatt, spontan und ganz ohne Vorkenntnisse. In der mobilen „Rap & Podcast-Radio Speech Corner“, initiiert durch den Radiomoderator und Künstler Giò Di Sera, entstehen Sendungen, die direkt im Anschluss auf multicult.fm ausgestrahlt werden.

In der Ausstellung Nimm Platz! können Kinder zwischen 3 und 10 Jahren das Alltagsphänomen des Sitzens erkunden. Foto:  © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: Alexander Schippel
In der Ausstellung „Nimm Platz!“ können Kinder zwischen drei und zehn Jahren das Alltagsphänomen des Sitzens erkunden. Foto: © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: Alexander Schippel

Für Kinder ab vier Jahren werden im Programm „Erzählt mir was!“ Geschichten lebendig: Jeweils um 11 Uhr und 14.30 Uhr wird die Geschichte „Frei wie ein Vogel“ erzählt, auf Deutsch und auf Türkisch. Zwei Sprachen werden zu einer Erzählung. DJs runden den Tag ab.

Der Eintritt ist frei – für einige Angebote ist die Zahl der Teilnehmer:innen begrenzt und nach Anmeldung über die Website möglich.

Das Festwochenende am 21. und 22. August 2021 verweist auf den Start des regulären, öffentlichen und buchbaren Bildungs- und Vermittlungsprogramms (ab dem 1. September 2021) im gesamten Humboldt Forum.

05.08.2021 - 16:02 Uhr
Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad